Allein am Tannenbaum? 6 Tipps für Gesellschaft in Bremen und umzu

Eine jugne Frau mit Maske steht neben einem geschmückten Weihnachtsbaum.

Allein am Tannenbaum? 6 Tipps für Gesellschaft in Bremen und umzu

Bild: Imago | MiS

Pandemiebedingt finden dieses Jahr noch immer nicht alle Veranstaltungen an und um Weihnachten statt. Wir geben Tipps, was man stattdessen machen kann.

Gerade an Weihnachten sind viele Menschen nicht gerne allein. An manchen Tagen ist für viele der Besuch vom Essenlieferdienst der einzige Kontakt. Das hat auch Helmut Hafner mitbekommen und schafft mit seiner Stiftung Angebote für einsame Menschen: Dabei ist es egal, ob es sich um Studierende, ältere und alleinstehende Senioren oder Paare handelt. Bei seiner Stiftung ist jeder willkommen.

Das Angebot der Anneliese-Loose-Hartke-Stiftung ist aber nicht das einzige in der Region. Wir haben Ideen und Angebote gesammelt, damit niemand in Bremen und Bremerhaven an den Feiertagen allein sein muss.

1 10 Veranstaltungen in 9 Stadtteilen

Die Anneliese-Loose-Hartke-Stiftung kümmert sich übers ganze Jahr verteilt um vereinsamte Menschen. Ziel ist, dass gerade diese Menschen wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Stiftungsvorsitzender Helmut Hafner glaubt, dass gerade an den Weihnachtstagen das Gefühl von Einsamkeit stärker empfunden wird, da viele Menschen bei ihren Familien sind. Für Menschen ohne familiäre Kontakte sei das schwierig.

Dem Tabu-Thema begegnet Hafner mit zehn Veranstaltungen in verschiedenen Bremer Stadtteilen. Unter dem Motto "Weihnachten gemeinsam" können Menschen zusammen kommen, jeder ist eingeladen. Für alle gilt: Es gibt keinen Eintritt, aber eine vorherige Anmeldung ist Pflicht.

Die Ehrenamtlichen organisieren Zusammenkünfte in Osterholz, Hemelingen, Schwachhausen, Neustadt, Bahnhofsvorstadt, Lüssum, Oslebshausen, Vahr und Kattenturm.

2 Gottesdienst hören und mit anderen chatten

Die beiden Pastoren Chris Schlicht und Maximilian Bode haben sich dieses Weihnachtsfest erneut dazu entschlossen, einen Gottesdienst live im Internet zu übertragen und "so zu den Leuten nach Hause zu kommen", so Pastor Schlicht.

Ein Mann sitzt an einem Mischpult, ein anderer Mann hält eine Kamera in der Hand.
Die beiden Pastoren haben eine eigene Online-Comunity. Bild: Radio Bremen | Sonja Harbers

Um 17 Uhr kann man am 24. Dezember bei dem kirchlichen Angebot live dabei sein und mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer chatten. "Wir rechnen mit rund 100 Leuten im Stream", sagt Chris Schlicht. Der Chat wird von einer Ehrenamtlichen betreut, die moderiert und auf Fragen eingeht. "Das ist dann so, wie wenn man in der Kirchenbank tuschelt", beschreibt Pastor Schlicht.

Die digitale Community steht jedem offen, auch wenn man nur zuhören möchte. Wer allerdings in mit anderen chatten möchte, braucht einen Youtube-Account. Zu sehen ist der Gottesdienst über den YouTube-Kanal "Zuhausekirche Bremerhaven".

3 Herzliches Weihnachtsfest in Bremerhaven

Der Bremerhavener Verein HavenKidz möchte ebenfalls für ein schönes Weihnachtsfest sorgen und zwar: "Für alle Menschen deren Herz, an Heiligabend eine warme und liebevoll zubereite Mahlzeit, gut tut." Damit sollen vor allem bedürftige und einsame Menschen angesprochen werden. "Wir rechnen mit 250 Personen", sagt Vereinsmitglied Mario Favari. Zwischen 13 und 15 Uhr kann man das Essen am Haus der Jugend abholen und noch in Gesellschaft einen Kaffee oder Kakao trinken.

Ab 15 Uhr plant sein Verein das Weihnachtsmahl in Bremerhaven auch zu Menschen zu bringen, die nicht kommen können: "Wir sind junge Menschen und ziemlich gut drauf. Bevor jemand an Weihnachten alleine ist, kommen wir auch vorbei", erzählt Favari lachend.

4 Weitere Gottesdienste online feiern

Der Katholische Gemeindeverband in Bremen verweist auf zwei Online-Angebote: Die Kirchengemeinde St. Raphael im Bremer Osten überträgt aus ihrer Kirche St. Antonius an Heiligabend um 22 Uhr die Christmette per Livestream

Aus dem Osnabrücker Dom wird an Heiligabend um 22 Uhr ein Gottesdienst mit dem Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode live übertragen.

Ebenfalls online findet der Nachmittags-Gottesdienst um 15:30 Uhr mit Krippenspiel in der Gemeinde Bremen-Neustadt statt.

5 Kontakt mit der Telefonseelsorge – auch online

Ein offenes Ohr rund um die Uhr hat die Telefon-Seelsorge der bremischen evangelischen Kirche – das gilt auch an den Feiertagen. Dabei kann man nicht nur klassisch telefonieren, sondern auch schreiben oder direkt chatten, alles kostenfrei, vertraulich und anonym.

"Weihnachten gilt in unserer Gesellschaft als positiver Jahreshöhepunkt. Für die Einsamen, Kranken und auch für viele beruflich oder familiär gestresste Menschen ist das Fest häufig eher ein Tiefpunkt", erklärt der Vorsitzende der deutschen Telefon-Seelsorge. Deswegen versichert die Einrichtung, größtmögliche Erreichbarkeit auf allen Kanälen.

Telefon-Seelsorge: 0800-111-0-111 und 0800-111-0-222. Oder per Mail und Chat:

Ebenfalls gibt es eine ökumenisch betriebene Seelsorge-Hotline zu Weihnachten: Das Angebot gibt es vom 22. Dezember bis zum 2. Januar, immer von 14 bis 20 Uhr unter der Nummer 0800 111 20 17.

An Heiligabend wird darüber hinaus Pfarrerin Maike Stenzel aus Bad Laer im Landkreis Osnabrück von 18 bis 19.30 Uhr über den Bistumsauftritt auf Facebook als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 24. Dezember 2021, 13:30 Uhr