Kommt die Wehrpflicht zurück? Die Bremer Parteien sind alle dagegen

Rekrutinnen und Rekruten der Bundeswehr marschieren über einen Platz.

Soll es wieder eine Wehrpflicht geben? So stehen Bremer Parteien dazu

Bild: Imago | Mike Schmidt
  • Wegen Ukraine-Krieg wird in Deutschland über Rückkehr zur Wehrpflicht diskutiert
  • Bremer Parteien lehnen allesamt den Dienst an der Waffe ab
  • CDU plädiert für ein "Gesellschaftsjahr"

Der russische Angriff auf die Ukraine hat eine Debatte über die Einführung einer allgemeinen Wehrpflicht in Deutschland ausgelöst. In Bremen sprechen sich jedoch alle großen Parteien dagegen aus, den Dienst an der Waffe angesichts des Ukraine-Krieges wiederzubeleben. Nur die Bremer CDU zeigt sich offen für eine Debatte über eine allgemeine Dienstpflicht, die aber auch im Gesundheits-, Sozial- oder Sportbereich abgeleistet werden könnte.

Bremer CDU plädiert für "Gesellschaftsjahr"

Die Bremer Christdemokraten sprechen allerdings nicht von einer Dienstpflicht, sondern von einem "Gesellschaftsjahr". Dieses dürfe sich aber nicht auf den Bereich der Sicherheit beschränken, sondern müsse auch Angebote in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Sport oder Zivilschutz umfassen. Auch die FDP ist gegen eine Reaktivierung der Wehrpflicht. Eine solche sei ungerecht und schränke das Grundrecht auf Freiheit ein. Ein allgemeiner Sozialdienst wiederum würde auch nichts an der aktuellen Situation – etwa im Gesundheitsbereich – ändern.

Die Bremer Linke bezeichnet die Forderung nach einer Wehrpflicht als "Scheindebatte". Die aktuell herrschende Krisenstimmung werde für den Versuch der Militarisierung der Gesellschaft ausgenutzt. Die Grünen kommentieren: Sicherheit müsse größer gedacht werden als nur im Sinne des Personalbedarfs der Bundeswehr. Auch die Sozialdemokraten sind gegen eine neuerliche Wehrpflicht. Die hochtechnisierte Bundeswehr brauche Fachleute. Kurz ausgebildete Wehrpflichtige seien da keine Hilfe.

Aufrüstung der Bundeswehr: Was halten linke Bremer Parteien davon?

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor

  • Folkert Lenz

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 2. März 2022, 16 Uhr