Wieder Warnstufe 2 in Bremerhaven: Im Alltag ändert sich nur wenig

Menschen gehen vor einem Hochhaus an einem Deich spazieren.
Bild: DPA | Daniel Kalker
  • Hospitalisierungsinzidenz unterschreitet konstant Schwellenwert 6 .
  • Wechsel der Warnstufe bringt laut Magistrat keine wesentlichen Änderungen .
  • Quarantäneregeln für Kita-Betrieb werden gelockert.

In Bremerhaven gilt ab jetzt wieder die Corona-Warnstufe 2, wie zuletzt Mitte Januar. Damit wird eine Entscheidung des Magistrats vom Montag umgesetzt. Grundlage dafür ist, dass die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Tagen in Folge unter dem Schwellenwert 6 lag. Die geltende Rechtsverordnung erlaubt dann den Wechsel der Warnstufe.

Wesentliche Änderungen ergeben sich dadurch aus der Coronaverordnung laut Stadt allerdings nicht: Eine Gruppenquarantäne in der Kita-Betreuung fällt nun weg. Demnach muss nur noch die positiv getestete Person in Quarantäne. Für alle anderen Kinder gilt eine tägliche Testpflicht.

Diese Änderung ergibt sich aus dem entsprechenden "Reaktionsstufenplan". In den vergangenen Tagen ist die Hospitalisierungsinzidenz zwar wieder leicht angestiegen. Sie lag am Dienstagabend aber immer noch unter dem Schwellenwert 6.

Warum die bisherige Hospitalisierungsinzidenz in Bremen ausgedient hat

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 9. März 2022, 6 Uhr