Viele Autofahrer ohne grüne Plakette in Bremer Umweltzone erwischt

  • Seit der Einführung in Bremen wurden fast 88.000 Verstöße gezählt.
  • ADAC sieht Umweltzonen weitgehend wirkungslos.
  • Auch in Niedersachsen gab es Tausende Verstöße.
Feinstaubplakette
Die grüne Plakette erhalten alle Benziner mit geregeltem Katalysator sowie Diesel der Abgasnorm Euro 4 oder besser. Bild: dpa/McPHOTO

8.500 Fälle sind im vergangenen Jahr registriert worden, bei denen Autofahrer ohne grüne Plakette in der Bremer Umweltzone unterwegs waren. Laut Innenbehörde wurden seit der Einführung im Jahr 2009 insgesamt fast 88.000 Verstöße gezählt. Dabei wurden sowohl parkende Autos, als auch der fließende Verkehr kontrolliert.

Verstöße auch in Niedersachsen

Auch in Hannover und Osnabrück waren in den vergangenen Jahren tausende Autofahrer ohne gültige Plakette unterwegs. In der niedersächsischen Landeshauptstadt wurden 2017 rund 7.800 Verstöße angezeigt. Im Jahr zuvor war die Zahl ähnlich hoch. In Osnabrück wurden 2016 knapp 1.300 Verstöße registriert. Zahlen für 2017 lägen noch nicht vor, sagte Stadtsprecher Sven Jürgensen.

ADAC hält Umweltzonen für wirkungslos

Der ADAC hält die Umweltzonen auch deshalb für weitgehend wirkungslos. "Die Umweltzonen haben nicht die erhoffte Wirkung gebracht", sagte Christine Rettig, Sprecherin des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt.

Das Bundesumweltamt betont dagegen, dass die Einführung der Umweltzonen einen bedeutenden Effekt auf die Feinstaubreduzierung gehabt habe. Auch der Verkehrsclub VCD ist vom Erfolg überzeugt. "Fast alle Städte halten inzwischen die Luftqualitätsgrenzwerte der EU für Feinstaub ein", sagte Gerd Lottsiepen vom VCD. Das Problem bildeten nun die Stickoxide, für die die geltenden Umweltzonen nicht griffen. Der Verkehr sei aber für 70 Prozent der Stickstoffdioxid-Belastung in den Städten verantwortlich. «Daher braucht es eine Erweiterung mit einer zusätzlichen blauen Plakette», forderte Lottsiepen.

Wie bekommt man eine grüne Plakette?

Wer ohne die vorgeschriebene Plakette in einer Umweltzone einer deutschen Stadt erwischt wird, muss 80 Euro Strafe zahlen. Das Bußgeld wurde im Jahr 2014 verdoppelt, wovon auch die Finanzbehörde profitiert: durch Verstöße gegen die Umweltzone hat Bremen insgesamt rund dreieinhalb Millionen Euro eingenommen. Die grüne Plakette erhalten alle Benziner mit geregeltem Katalysator sowie Diesel der Abgasnorm Euro 4 oder besser. Ausnahmegenehmigungen sind möglich.

Dieses Thema im Programm: Hörfunknachrichten, 6. März 2018, 21 Uhr