Probleme im Bremer Bahnverkehr wegen Kabelbrand in Hamburg

Zahlreiche Reisende stehen in einer langen Schlange vor dem DB-Reisezentrum am Hamburger Hauptbahnhof.
Bild: DPA | Jonas Walzberg
  • Kabelbrand in Hamburg beeinträchtigt Zugverkehr der Bahn
  • Verbindungen zwischen Bremen und Hamburg verspätet
  • Beeinträchtigungen dauern an

Bei der Bahn gibt es auch am Sonntagvormitag weiter Probleme nach dem Kabelbrand in Hamburg, der langwierige Reparaturen nötig machte. Besonders betroffen ist der Fernverkehr im Norden. Zwischen Hamburg und Hannover fallen viele ICE- und Intercity-Züge aus. Auch auf der Strecke Hamburg – Bremen sind viele Fernzüge zu spät.

Die Deutsche Bahn rechnet damit, dass es auch noch am Sonntag zu Problemen im Zugverkehr kommen wird. Wie lange die Reparatur auf der Strecke zwischen Hamburg-Hauptbahnhof und Altona noch dauert, konnte ein Bahnsprecher nicht sagen.

In der Nacht zum Freitag hatte ein Kabel nahe dem Hamburger S-Bahnhof Sternschanze gebrannt. Der Abschnitt gehört zu den verkehrsreichsten Strecken in Deutschland. Über das betroffene Kabel laufe die gesamte Kommunikation auf dieser Strecke zwischen den Stellwerken, darüber würden etwa die Weichen und die Signale gesteuert, hieß es. Die Brandursache ist weiterhin unbekannt, von Fremdeinwirkung geht die Polizei derzeit jedoch nicht aus.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 14. Mai 2022, 14 Uhr