Mann in Verden bei Explosion von Akkustaubsauger verletzt

Audio vom 16. Oktober 2021
Der Schriftzug "Feuerwehr" auf dem Dach eines Feuerwehrautos neben den Blaulichtern.
Bild: DPA | Daniel Bockwoldt
Bild: DPA | Daniel Bockwoldt
  • Akkustaubsauger explodiert beim Saugen eines Autos
  • Auto, Carport und Brennholz geraten in Brand
  • Mann aus Langwedel kommt mit Verletzungen in Krankenhaus

Die Explosion eines Akkustaubsaugers hat in Langwedel im Kreis Verden ein folgenschweres Feuer ausgelöst. Das Gerät war wegen eines technischen Defekts in der Hand eines Mannes explodiert, als dieser ein Auto aussaugen wollte, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Mann wurde durch die Explosion leicht verletzt und kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik.

Der brennende Akkustaubsauger setzte daraufhin am Freitagabend das Auto in Brand. Das Feuer griff schließlich auch auf einen Carport über, wo Brennholz gelagert war. Dies begünstigte laut Polizei das Feuer. Da der Unterstand an einem Wohnhaus befestigt war, wurde auch das Gebäude durch die Flammen beschädigt. Mehrere Feuerwehren rückten an, um das Feuer zu löschen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 16. Oktober 2021, 21 Uhr