Mehrere Verletzte bei Messer-Attacken in Bremen

Ein Blaulicht

Mehrere Verletzte bei Messer-Attacken in Bremen

Bild: DPA | K. Schmitt
  • In Walle und Vegesack sind zwei Streits eskaliert
  • Bei beiden Vorfällen kamen Messer zum Einsatz
  • Drei Menschen kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus

In Bremen ist es gestern zu zwei Messer-Attacken gekommen. Bei einer der beiden Auseinandersetzungen war Polizeiangaben zufolge am Mittwochvormittag im Stadtteil Walle ein Streit zwischen drei Männern eskaliert. Zwei der Männer, 24 und 26 Jahre alt, hatten in der Landwehrstraße auf einen 36-Jährigen eingeschlagen. Einer der Angreifer attackierte sein Opfer dabei mit einem Messer. Laut Polizei wich der 36-Jährige aus und floh in einen Supermarkt, wo er mit Glasflaschen nach seinen Verfolgern warf. Später nahm die Polizei die beiden Angreifer fest. Der 36-Jährige kam mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus.

Zu einem weiteren Vorfall kam es am Mittwochabend in Vegesack. Dort waren zwei betrunkene Nachbarn in einem Mehrparteienhaus in der Friedrich-Klippert-Straße aneinandergeraten, so die Polizei. Ein 53-Jähriger griff sein Opfer mit einem Küchenmesser an. Der 60-Jährige erlitt Verletzungen am Bauch und an den Armen. Nachdem die Polizei am Tatort eingetroffen war, wurde der Verletzte von einem Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Der 53-Jährige musste ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden, er erlitt eine Platzwunde. Anschließend wurde er in eine psychiatrische Einrichtung überführt.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 5. Mai 2022, 13 Uhr