Bremer Mensen für veganes Essen ausgezeichnet

  • Uni-Mensa und Mensa am Neustadtwall ausgezeichnet
  • Studentenwerk Bremen einer von deutschlandweit 42 Bewerbern
  • Veganes Angebot soll weiter ausgebaut werden
Ein Teller mit buntem Gemüse.
Bild: Imago | Westend61

Die vom Studentenwerk Bremen betriebenen Mensen am Neustadtswall und am Boulevard der Universität Bremen dürfen sich beide über einen Preis freuen: Von der Tierrechtsorganisation PETA wurden sie als vegan-freundliche Mensen ausgezeichnet. Zwei von vier Sternen gab es für die Uni-Mensa. Die Mensa am Neustadtswall an der Hochschule Bremen wurde mit drei Sternen prämiert. Damit waren beide für den Wettbewerb angemeldeten Mensen erfolgreich.

Personal wird für veganes Angebot geschult

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung als vegan-freundliche Mensa. An beiden Standorten haben wir mit einem täglichen veganen Hauptangebot und einer veganen Produktlinie eine besonders gute Auswahl", sagte Anke Gruppe, Leiterin der Hochschulgastronomie. Hierfür werde das Personal eigens geschult.

An der Mensa am Neustadtswall werden am Tag durchschnittlich 1.600 Essen ausgegeben. Mit 20 bis 60 verkauften Mahlzeiten pro Tag ist der Anteil rein veganer Speisen zwar derzeit vergleichsweise gering. Vegan lebende Studierende dürfte das Angebot der Mensen dennoch freuen.

42 von insgesamt 58 Studentenwerken aus dem gesamten Bundesgebiet hatten sich um die Auszeichnung zur vegan-freundlichen Mensa beworben. Weitere Informationen gibt es auf der Website von PETA.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 12. Oktober 2017, 23:20