Wann es in Bremen und Bremerhaven endlich kühler wird

Drei Radfahrer fahren in Bremen durch schweren Gewitterregen in die Abendsonne.

Kommen jetzt Unwetter und Gewitter nach Bremen?

Bild: DPA | Ingo Wagner
  • Erste Schauer und Gewitter erreichen die Region
  • Am Nachmittag auch in Bremen Regen möglich
  • Am Wochenende gibt es norddeutsches Sommerwetter mit Schauern

Nach wie vor ist es heiß im Land Bremen. Aber am Nachmittag könnte der lang erwartete Regen Bremen erreichen. Und zum Wochenende wird es kühler, weiß Bremen-Eins-Wetterredakteur Peter Schwarz. "Die ersten Schauer und teilweise auch Gewitter gibt es auf einer Linie von Stade runter bis etwa über Bad Fallingbostel", sagt Schwarz. Die Schauer und Gewitterzellen würden sich laut Schwarz jedoch nur langsam vorwärts bewegen. "Deshalb kann es örtlich durchaus schon größere Regensummen geben, die ziehen nur so ganz langsam nach Norden", sagt Schwarz.

Bremen und Bremerhaven würden laut Schwarz in einem Bereich liegen, in dem es recht lange sonnig bleibe, bevor die Kaltfront mit der Winddrehung auf Nordwesten komme. "Am Nachmittag gibt es dann vermehrt Schauer und Gewitter, vor allem östlich von der Weser", sagt Schwarz. Die Temperaturen bleiben jedoch in Bremen weiter recht hoch, es werden noch einmal um die 28 Grad Celsius.

Am Wochenende soll es jedoch auch in Bremen und Bremerhaven kühler werden. Zur Küste gebe es am Samstag viel Sonne und nur lockere Wolken. Etwas dichter sind die Wolken noch landeinwärts, sagt Schwarz, und die Temperaturen sind auch Normaleniveau für Ende August.

Sonntag dann bestes norddeutsches Sommerwetter mit lockeren Wolken und Sonnenschein, vielleicht mal ein kleiner Schauer, dazu ein flotter Nordwestwind.

Peter Schwarz, Bremen Eins Wetterredakteur

Mehr zum Wetter:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Wettergespräch, 26. August 2022, 8:20 Uhr