Auto kollidiert in Bremen-Walle mit Straßenbahn – 2 Frauen verletzt

Kollision mit Straßenbahn: Unfall in Bremen-Walle

Bild: Nord-West-Media TV
  • Straßenbahn drückt Seite von Kleinwagen ein
  • Zwei Frauen eingeklemmt
  • Waller Heerstraße stadtauswärts komplett gesperrt

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn in Bremen-Walle sind am Montagnachmittag zwei Frauen schwer verletzt worden. Auf Höhe der Eissporthalle war der Feuerwehr zufolge auf der Waller Heerstraße ein Kleinwagen mit einer Straßenbahn kollidiert. Die Seite des Autos wurde eingedrückt.

Den Angaben zufolge mussten die beiden Frauen im Alter von 52 und 53 Jahren, die in dem Pkw eingeklemmt worden waren, befreit werden. "Eine Frau war ansprechbar, die andere nicht", sagte Feuerwehrsprecher Michael Richartz. Beide wurden erst versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht.

Es gab viele Schaulustige, aber es gab kein Problem. Die Einsatzkräfte konnten ihre Arbeit machen. Wir haben mit einem Sichtschutz die Einsatzstelle abgeschirmt vor den Blicken Neugieriger.

Michael Richartz, Pressesprecher Feuerwehr Bremen

Angaben der Polizei zufolge hatte die Fahrerin offenbar wenden wollen, übersah dabei aber die Straßenbahn. Trotz einer Notbremsung des Fahrers kam es zum Zusammenstoß. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Richartz zufolge sei das bei Unfällen mit einer Straßenbahn üblich. Laut Polizei musste die Waller Heerstraße stadtauswärts komplett gesperrt werden.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 20. Dezember 2021, 19:30 Uhr