Transporter rammt Straßenbahn am Bremer Bahnhof – 250.000 Euro Schaden

Eine zerstörte Straßenbahn steht auf einer Straße.
Bild: Radio Bremen | Fabian Metzner
  • Straßenbahn und Transporter prallen zusammen
  • Zwei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt
  • Fahrgäste der Straßenbahn blieben unverletzt

Am Breitenweg am Bremer Hauptbahnhof ist am Morgen eine Straßenbahn mit einem Transporter zusammengestoßen und dabei aus den Schienen gesprungen. Die Polizei schätzt den an den Fahrzeugen und den Gleisen entstandenen Schaden auf 250.000 Euro.

Laut Polizei war der Transporterfahrer auf dem Breitenweg unterwegs Richtung B6. Den Angaben zufolge übersah er auf Höhe der Bahnhofstraße eine Straßenbahn. Der Transporter und die Straßenbahn prallten daher aufeinander. Wegen des Zusammenpralls entgleiste der vordere Teil der Straßenbahn. Die Aufräumarbeiten dauerten daher verhältnismäßig lange.

Rund drei Stunden war der Breitenweg in Höhe der Bahnhofstraße in beiden Richtungen gesperrt. Straßenbahnen und Busse wurden umgeleitet. Die defekte Straßenbahn wurde Stück für Stück wieder ins Gleis gehoben. Das hatte erhebliche Auswirkungen auf die anderen Linien, sagt BSAG-Sprecher Jens-Christian Meyer

Probleme im Berufsverkehr

Der 40 Jahre alte Fahrer des Transporters kam ins Krankenhaus. Der 28-Jährige Straßenbahnfahrer wurde leicht verletzt. Die 20 bis 30 Fahrgäste in der Straßenbahn blieben unverletzt.

Wegen Aufräumarbeiten war die Kreuzung Breitenweg/Bahnhofstraße für etwa drei Stunden gesperrt. Das sorgte für Probleme im Berufsverkehr.

Transporter rammt Straßenbahn am Bremer Bahnhof – 250.000 Euro Schaden

Bild: Radio Bremen | Fabian Metzner

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 20. Juli 2022, 7 Uhr