Unfallfahrer lässt schwerverletzten Mann in Bremen auf Kreuzung liegen

Rettungswagen der Feuerwehr im Einsatz.

Unfallfahrer lässt schwerverletzten Mann in Bremen auf Kreuzung liegen

Bild: Imago | Frank Sorge
  • 35-Jähriger bei Unfall in Bremen-Walle schwer verletzt
  • Auto erfasste ihn im Kreuzungsbereich
  • Polizei fahndet nach schwarzem Audi Q7

Im Bremer Stadtteil Walle ist am Sonntagmorgen ein schwerverletzter Mann auf der Straße entdeckt worden. Der Fußgänger lag bewusstlos auf der Fahrbahn im Kreuzungsbereich der Waller Heerstraße/Ecke Travemünder Straße, teilte die Polizei am Sonntagnachmittag mit. Der 35-Jährige wurde umgehend von einem Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass der Fußgänger gegen 5 Uhr von einem schwarzen Audi Q7 erfasst wurde und der Fahrer oder die Fahrerin vom Unfallort flüchtete. In der Nähe des Unfallopfers fanden die Ermittler einen Außenspiegel und Teile eines Kühlergrills.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall oder die weitere Flucht beobachtet haben oder denen ein schwarzer Audi Q7 mit fehlendem Außenspiegel und beschädigtem Kühlergrill aufgefallen ist. Hinweise nimmt die Polizei unter 0421/362-14850 entgegen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, Next News, 9. Januar 2022, 14:30 Uhr