9 Menschen bei Verkehrsunfall auf A 27 bei Bremen verletzt

A27 nach Unfall in Fahrtrichtung Hannover zeitweise voll gesperrt

Bild: Nord-West-Media TV
  • Autos kollidieren auf A 27
  • Fünf Kinder und vier Erwachsene verletzt
  • Autobahn mehr als 90 Minuten gesperrt

Bei einem Unfall auf der A 27 sind am Dienstagnachmittag neun Menschen verletzt worden. Vier Kinder und drei Erwachsene erlitten der Feuerwehr Bremen zufolge leichte Verletzungen, ein Kind und ein Erwachsener zogen sich zum Teil Frakturen beziehungsweise ein Schleudertrauma zu. Sie wurden den Angaben zufolge vom Rettungsdienst in Bremer Krankenhäuser transportiert.

Als sich auf Höhe der Anschlussstelle Vahr auf der Fahrbahn Richtung Hannover ein Stau gebildet hatte, bremste eine Fahrerin stark ab. Ein Autofahrer dahinter fuhr ihr auf. Dadurch kam sein Auto ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Die Insassen beider Fahrzeuge wurden zum Teil schwer verletzt. Die Autobahn musste für circa zwei Stunden gesperrt werden.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 3. Mai 2022, 19:30 Uhr