Überfall auf Bremer Spielhalle: Unbekannter schießt auf Angestellten

Das Blaulicht eines Polizeiautos blinkt. (Symbolbild)

Überfall auf Bremer Spielhalle: Unbekannter schießt auf Angestellten

Bild: DPA | Fotostand / Gelhot
  • 56-Jähriger Spielhallen-Mitarbeiter verletzt
  • Polizei: Täter schoss mit Softairwaffe
  • Angestellter kam ins Krankenhaus

Mit einer Schusswaffe hat ein Unbekannter einen 56-jährigen Mitarbeiter einer Spielhalle in Bremen verletzt. Vermutlich habe der Mann mit einer Softairwaffe geschossen, teilte die Polizei mit. Softairwaffen sind spezielle Druckluftwaffen, die echten Schusswaffen oft sehr ähnlich sehen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wollte der Mann, der mit einer Sturmhaube maskiert war, die Spielhalle in der Nacht zu Dienstag ausrauben. Demnach wartete er darauf, dass der Mitarbeiter ihn in die Spielhalle ließ und zielte dann mit der Waffe auf ihn.

Mitarbeiter drängte Angreifer aus der Spielhalle

Der Angestellte versuchte, die Waffe abzuwehren, es entstand ein Gerangel. Dabei schoss der Unbekannte und verletzte den 56-Jährigen. Der Mitarbeiter drängte den Täter schließlich aus der Spielhalle, der Mann floh. Der verletzte Mitarbeiter kam ins Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen.

Schüsse von Balkon in Bremer Neustadt: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Bild: Nord-West-Media

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 12. Juli 2022, 23:30 Uhr