Infografik

So prägen Gastarbeiter die Bevölkerung Bremens seit 60 Jahren

Bild: DPA | Winfried Rothermel

Heute vor 60 Jahren kamen die ersten Gastarbeiter nach Bremen. Seitdem prägen sie das Land auf vielfältige Art. So hat sich die Bevölkerung mit ihnen entwickelt.

Sechs Jahrzehnte ist es her, als die ersten türkischen Gastarbeiter nach Bremen und Bremerhaven kamen. Deutschland hatte ein sogenanntes Anwerbeabekommen abgeschlossen. Gastarbeiter sollten helfen, weil es in Deutschland an Arbeitskräften fehlte. Viele der Ankommenden von damals sind heute hier beheimatet, wie Yasemin Karakaşoğlu, Leiterin des Bereichs interkulturelle Bildung an der Universität Bremen, es im Gespräch mit buten un binnen Anfang Oktober sagte. Familien leben in dritter oder vierter Generation im Land.

Die Zuwanderung prägte Bremen politisch, wirtschaftlich und sozial. Wie die Bevölkerung sich entwickelte, zeigen diese Zahlen.

Anteil der türkischen Bevölkerung im Land seit 1960

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Zwischen 1961 und 1973 bewarben sich mehr als zweieinhalb Millionen Menschen aus der Türkei um eine zunächst zeitlich befristete Arbeitserlaubnis in der Bundesrepublik. In Bremen waren es in den Folgejahren vor allem die Stahlwerke und die Werftindustrie, die in großem Umfang Arbeitskräfte in der Türkei anwarben.

Ende des Jahres 2020 lebten 23.315 Menschen mit türkischer Staatsangehörigkeit im Land Bremen, das entspricht einem Bevölkerungsanteil von 3,4 Prozent. Den höchsten Anteil türkischer Bevölkerung im Land Bremen gab es 1997 mit 33.465 Personen (fünf Prozent).

Mehr Deutsche mit türkischem Migrationshintergrund als Türken

In der Stadt Bremen leben knapp 39.000 Menschen mit türkischem Migrationshintergrund. Etwa die Hälfte davon sind Türken, also Ausländerinnen oder Ausländer. Die andere Hälfte ist eingebürgert oder deren Kinder. Im Jahr 2020 lag der Anteil der Deutschen an allen Menschen mit türkischem Migrationshintergrund erstmals bei knapp über 50 Prozent – und damit höher als der Anteil der Menschen mit türkischer Staatsangehörigkeit.

Die Zahl türkischer Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern, die nach Bremen ziehen, ist zudem nicht mehr viel höher als die Zahl derjenigen, die Bremen verlassen.

Zahl der Zu- und Fortgezogenen im Land Bremen mit türkischer Staatsangehörigkeit

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Viele Einbürgerungen in den letzten Jahrzehnten

Seit einer Spitze 1997 ist die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner mit türkischer Staatsbürgerschaft rückläufig und liegt derzeit auf dem Stand von 1985. Dies liegt laut Landesamt unter anderem daran, dass es neben Zu- und Abwanderungen in den vergangenen Jahrzenten vermehrt zu Einbürgerungen gekommen ist.

Ausländische Bevölkerung insgesamt und Menschen mit türkischer Staatsangehörigkeit

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Seit 1999 sind mehr Türken in Bremen eingebürgert worden, als Menschen mit anderer Staatsbürgerschaft. Dann ein Wechsel: Seit 2020 bilden Menschen mit syrischer Staatsangehörigkeit die größte Gruppe, wie das Amt weiter mitteilte.

Zahl der Einbürgerungen seit 1984 im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Ziel des Anwerbeabkommens war es, Arbeitskräfte zu gewinnen. In den 1970er bis 1990er Jahren waren meist mit mehr als 40 Prozent der ausländischen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten türkische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger. Aktuell (Juni 2020) sind von den gut 332.500 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit Arbeitsort im Land Bremen 11,7 Prozent Ausländerinnen und Ausländer. Knapp 17 Prozent dieser Menschen mit ausländischer Nationalität besitzen dabei die türkische Staatsbürgerschaft.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Bremer Migrationsforscherin: "Beheimatung von Gastarbeitern geglückt"

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 5. Oktober, 19.30 Uhr