Trotz Corona kommen wieder mehr Touristen nach Bremerhaven

Personen laufen am Wasser entlang. Im Hintergrund ist das Sail City Hotel in Bremerhaven zu sehen.

Trotz Corona kommen wieder mehr Touristen nach Bremerhaven

Bild: Erlebnis Bremerhaven GmbH | Tanja Mehl
  • In Hauptsaison kamen rund 23 Prozent mehr Besucher
  • Übernachtungen nahmen um knapp 20 Prozent zu
  • Zuwächse aber wegen Pandemie auf niedrigem Niveau

Der Tourismus in Bremerhaven ist im vergangenen Jahr wieder deutlich gewachsen. Wegen der Corona-Pandemie bewegen sich die Zuwächse aber auf einem noch niedrigen Niveau. Das hat die Tourismusgesellschaft der Stadt mitgeteilt. In der Tourismussaison von Mai bis Oktober sind demnach gut 23 Prozent mehr Besucher gekommen, die Übernachtungen nahmen um knapp 20 Prozent zu. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor.

Ein Plus von 23,4 Prozent bei den Ankünften und rund 18,7 Prozent mehr Übernachtungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum bestätigen nicht nur die getroffenen Maßnahmen der Tourismusförderung, sondern bieten auch eine solide Grundlage für Aktivitäten im kommenden Jahr.

Der bremerhavener Tourismuschef, Ralf Meyer, im Interview bei buten un binnen.
Ralf Meyer, Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven GmbH

Den größten Zuwachs gab es in den Herbstferien: über die Hälfte mehr Ankünfte und über ein Drittel mehr Übernachtungen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Vor allem die Erweiterung des Deutschen Auswandererhauses, die Festveranstaltung "Maritime Tage" mit 56.000 Besuchern und der Bremerhavener Weihnachtsmarkt hätten viele Besucher angezogen.

Rückblick: Roboter als Touristenführer – So schlägt sich 'Pepper' nach 9 Monaten

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 22. Dezember 2021, 12 Uhr