Keine Testpflicht mehr an Schulen im Land Bremen

Ein Jugendlicher macht einen Coronatest. Dazu führt er ein Wattestäbchen in seine Nase.

Keine Testpflicht mehr an Schulen im Land Bremen

Bild: DPA | HMB Media/Mueller
  • Wegfall der Testpflicht an Schulen ist Teil der neuen Corona-Regeln
  • In Kitas gilt die Testpflicht dagegen weiterhin
  • FFP2-Pflicht in Kliniken und Pflegeeinrichtungen

Schülerinnen und Schüler in Bremen und Bremerhaven müssen ab sofort an nicht mehr auf das Coronavirus testen. Das ist Teil der geänderten Corona-Regeln, die seit dem Wochenende gelten. Getestet wird jetzt nur noch, wenn eine Klassenfahrt ansteht oder eine Schülerin oder ein Schüler Symptome hat.

Testpflicht in Kitas bleibt

In den Kitas in Bremen und Bremerhaven bleibt die Corona-Testpflicht dagegen bestehen. In niedersächsischen Kitas fällt sie ebenso wie in den Schulen weg. Wer sich hier freiwillig testen möchte, kann das aber weiterhin dreimal wöchentlich tun. Dafür werden entsprechende Testkits vom Land Niedersachsen gestellt.

Sicherer in Pflegeeinrichtungen und Kliniken

Bremen hat in seiner neuen Verordnung zudem eine FFP2-Maskenpflicht für alle ab 14 Jahren in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen eingeführt. Bisher reichten dort OP-Masken. Infizierte haben in Bremen und Bremerhaven jetzt außerdem die Möglichkeit, sich bereits nach fünf Tagen freizutesten. Niedersachsen bleibt zunächst bei mindestens sieben Tagen Isolation. Das Land will in dieser Frage die neuen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) abwarten.

Rückblick: "Wer möchte, darf weiterhin Maske tragen"

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 2. Mai 2022, 7 Uhr