Bremer Tannenbäume werden abgeholt – darauf sollten Sie achten

Weihnachtsbäume liegen auf einem Haufen in einer Wohnstraße in Bremen.
Mehrere Weihnachtsbäume liegen auf einem Haufen in einer Wohnstraße in Bremen. Bild: Radio Bremen | Milan Jaeger

Die Weihnachtsbäume in Bremen und Bremerhaven werden ab 8. Januar abgeholt. Hier sind ein paar Tipps, damit die Entsorgung am zugeteilten Abfuhrtag problemlos klappt.

Die Abfuhr der Weihnachtsbäume erfolgt in diesem Jahr am 8., 15. oder 22. Januar 2022. Dabei steht jedem Bremer Haushalt nur einer dieser drei Termine zur Verfügung, die im Bremer Abfallkalender festgehalten sind. Den Kalender können Sie online auf der Webseite der Bremer Stadtreinigung einsehen. Im Gebiet Findorff-Weidendamm ist für einige wenige Straßen im gedruckten Abfallkalender der 22. Februar als Abfuhrtermin angegeben, korrekt ist hier aber der 22. Januar.

Damit die Entsorgung am zugeteilten Abfuhrtag problemlos läuft, müssen die Bäume bis spätestens 6 Uhr gut sichtbar auf öffentlichem Grund abgelegt werden. Christbaumschmuck wie Lametta oder Christbaumkugeln ist vorher gänzlich zu entfernen. Alternativ zur Abholung haben alle Bremer und Bremerinnen die Möglichkeit, die Weihnachtsbäume auf einer der 15 Recycling-Stationen abzugeben. Die Öffnungszeiten der Stationen lassen sich ebenfalls online auf der Webseite finden.

Abholung in Bremerhaven

Die Abholung der Weihnachtsbäume übernehmen die Bremerhavener Entsorgungsbetriebe (BEG). Dafür muss auch hier der Baum einfach bis 6 Uhr klar erkennbar an die Straße gelegt werden. Die genauen Termine für die Abholung in der betreffenden Wohngegend kann man ganz einfach online im Abfuhrkalender der BEG nachsehen.

Wer es nicht schafft, seinen Baum rechtzeitig nach draußen zu stellen, kann alternativ und kostenlos eine von zwei Annahmestellen von Grünabfall nutzen. Diese sind die Deponie Grauer Wall (Wurster Straße 222) und die Annahmestelle Bauer (Weißenstein 2-3).

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Emily Löhmann Studentische Redakteurin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 8. Januar 2022, 19:30 Uhr