Radfahrer verletzt vier Menschen in Bremen mit Reizgas

Ein Radfahrer fährt durch die Innenstadt.
Bild: DPA | Sina Schuldt


  • Mann fährt auf dem Fußweg und wird aufgefordert, den Radweg zu nutzen
  • Radfahrer wird wütend und setzt Reizgas ein
  • Vier Menschen werden verletzt

Ein Mann hat in der Bremer Innenstadt am Montagmittag mehrere Menschen mit Reizgas verletzt. Das teilte die Polizei mit. Der 68-Jährige war mit dem Fahrrad unterwegs auf dem Gehweg der Straße Am Wall. Er wollte an einer Kindergartengruppe vorbei, die begleitenden Erzieherinnen und Erzieher baten den Mann, die Straßenseite zu wechseln, um den korrekten Radweg zu nutzen. Es kam daraufhin zu einem verbalen Streit, bei dem der 68-Jährige sein Rad beiseite schmiss, dabei ein geparktes Auto beschädigte und mit seinem Fahrradschloss in der Hand drohte.

Passanten greifen ein und werden verletzt

Als Passanten eingreifen wollten, zog der Mann ein Pfefferspray und verletzte damit vier 24, 37, 41 und 44 Jahre alte Männer. Zwei von ihnen mussten laut Polizei später von Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kinder blieben unverletzt.

Gegen den Mann wurden Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung gefertigt, wie die Polizei weiter mitteilte.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 19. Juli 2022, 12 Uhr