Fragen & Antworten

Wann kommt die neue Straßenbahn durch die Bremer Überseestadt?

Die neue Straßenbahnlinie 5 durch die Überseestadt
Seit 2019 fährt neben der Linie 3 auch die Linie 5 durch die Überseestadt. Doch das Angebot soll ausgebaut werden. Bild: Radio Bremen | Martin von Minden

Am Donnerstag informierte das Verkehrsressort über den Stand der Planungen für eine neue Strecke der Straßenbahn durch die Überseestadt. Wo soll die Tram zukünftig fahren?

Was sind die Beweggründe, jetzt eine Straßenbahnlinie in die Überseestadt zu planen?
Die Überseestadt wächst, neue Gebäude sprießen aus dem Boden. Wohnraum entsteht und Menschen ziehen auf das ehemalige Hafengelände. Im Jahr 2015 lebten etwa 1.100 Menschen in der Überseestadt, für 2030 wird von rund 11.000 Menschen ausgegangen. Eine gute Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist ein Qualitätsmerkmal für ein Wohnquartier, doch die hat hier lange gefehlt. Ab 2012 fuhr die Linie 20 in den nördlichen Teil der Überseestadt, die Verbindung war allerdings durch häufige Verspätungen nicht sehr attraktiv. Seit 2019 verkehren dort die Buslinien 26 und 28 auf veränderten Strecken. Die Straßenbahn soll künftig eine bessere Verbindung in die Innenstadt schaffen.
Wie sehen die Planungen aus?
Vorgestellt wurden zwei technisch mögliche Varianten. Eine Strecke führt über die Überseeinsel am ehemaligen Kelloggs-Gelände vorbei mit einer Brücke über den Europahafen durch die Konsul-Smidt-Straße in Richtung Waller Sand. Es wird erwartet, dass durch die Erschließung der Überseeinsel künftig mehr als 2.000 Menschen zusätzlich von der Verbindung profitieren würden.
Die andere mögliche Variante führt am Speicher 1 vorbei, ohne zusätzliche Brücke über das Hafenbecken.

Im nördlichen Teil der Überseestadt wird sich die Endstation befinden. Hier werden noch verschiedene Varianten untersucht. Es könnte eine klassische Wendeschleife geben oder die Rückfahrt durch eine Blockumfahrung über verschiedene Straßen erfolgen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Wann soll es soweit sein?
Bis die erste Bahn durch die nördliche Überseestadt rollt, wird es noch einige Jahre dauern. Nach bisherigem Planungsstand ist laut Bauressort mit einer Eröffnung nicht vor 2029 zu rechnen.

Wohin die neue Straßenbahnlinie aus der Überseestadt fahren wird ist ebenso unklar, wie die zu erwartenden Kosten für das Projekt. Dafür gibt es im Moment noch zu viele mögliche Varianten und Arten der Umsetzung.
Warum dauert es so lange?
Ende 2017 wurde ein Verkehrskonzept für die Überseestadt vorgestellt, welches die aktuellen und zukünftigen Verkehrsströme verbessern soll. Als Maßnahme daraus wurde 2019 die neue Linie 5 in Betrieb genommen und eine Machbarkeitsuntersuchung begonnen.

Anfang 2020 gab es mehrere Beteiligungsrunden mit Behörden, öffentlichen Trägern und Anliegern. Aus den dabei entstandenen rund 100 Einzelvorschlägen wurden die aktuellen Varianten erarbeitet und als technisch machbar eingestuft.

Nun müssen weitere Fragestellungen, wie Lärmgutachten und Hochwasserschutz, untersucht werden. In einem Bewertungsverfahren muss der volkswirtschaftliche Nutzen der neuen Verbindung festgestellt werden, erst dann kann die umzusetzende Strecke geplant und gebaut werden.

Autor