Viele Staus und volle Züge zum Ferien-Auftakt rund um Bremen

Auf einer Autobahn herrscht Stau.

Viele Staus und volle Züge zum Ferien-Auftakt rund um Bremen

Bild: Imago | Jochen Eckel
  • Autofahrer müssen sich auf reichlich Wartezeit einstellen
  • Besonders betroffen ist aktuell die A1 zwischen Bremen und Osnabrück
  • Auch im Bahnverkehr kommt es zu Einschränkungen

Am ersten Wochenende nach Ferienbeginn herrscht reger Betrieb auf den Autobahnen und den Bahnstrecken rund um Bremen. Vor allem Autofahrer mussten sich am Samstag auf reichlich Wartezeit einstellen.

Betroffen war aktuell vor allem die A1: Zwischen Dreieck Stuhr und Bremen-Hemelingen staute sich der Verkehr für Lkw zeitweise auf einer Länge von sieben Kilometern, in Richtung Hamburg stockte der Verkehr zwischen Heidenau und dem Buchholzer Dreieck auf fünf Kilometern.

A27 war wegen Löscharbeiten teilweise gesperrt

Außerdem herrschte zwischen Bremen und Lübeck auf der A1 zwischen Maschener Kreuz und Dreieck Norderelbekilometerlang stockender Verkehr. Die A27 zwischen Bremen und Walsrode war zeitweilig zwischen Langwedel und Verden-Nord wegen Löscharbeiten gesperrt. In der Umgebung behinderte infolgedessen Rauch die Sicht der Autofahrer.

Auch im Bahnverkehr muss rund um Bremen zu Einschränkungen gerechnet werden. Wie die Deutsche Bahn wiederholt auf Twitter mitteilte, herrscht auf einigen Strecken eine "außergewöhnlich hohe Auslastung". Die Mitfahrt könne somit ebensowenig garantiert werden wie die Mitnahme von Fahrrädern. Betroffen sind demnach die Fahrten von Bremen nach Norddeich-Mole, Hannover sowie Osnabrück.

Das Bahnunternehmen Metronom meldete auf der Strecke zwischen Bremen und Hamburg ebenfalls zahlreiche Verspätungen. Grund dafür seien Reparaturen an einem Signal sowie längere Ein- und Ausstiegzeiten wegen des hohen Fahrgastaufkommens.

Mehr zu Verkehr:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 15. Juli 2022, 10 Uhr