Bremen läutet klimaneutrale Stahlproduktion ein

Ein Luftbild des Bremer Stahlwerks.

Bremen läutet klimaneutrale Stahlproduktion ein

Bild: Radio Bremen
  • Bürgermeister Bovenschulte überreicht Stahlwerk Förderbescheid
  • Bis 2023 soll eine kleine Anlage für grünen Wasserstoff entstehen
  • Land Bremen beteiligt sich rund zur Hälfte mit 10 Millionen Euro

Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) hat den Förderbescheid für das Wasserstoffprojekt des Stahlwerks von ArcelorMittal überreicht. Damit wird der Einstieg in die klimaneutrale Stahlproduktion eingeläutet. Bis 2023 soll auf dem Gelände von ArcelorMittal zunächst eine kleine Anlage für grünen Wasserstoff entstehen.

An den Kosten beteiligt sich das Land Bremen rund zur Hälfte mit 10 Millionen Euro. Die Anlage wird dann im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut. Bis 2035 will das Stahlwerk seinen Kohlendioxid-Ausstoß um 90 Prozent reduzieren.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 22.12.2021, 16 Uhr