Bremer SPD-Fraktion fordert bundesweite Corona-Impfpflicht

Das Logo der SPD auf einem Schild.

Bremer SPD-Fraktion fordert bundesweite Corona-Impfpflicht

Bild: Radio Bremen
  • SPD-Fraktion spricht sich für eine Impfpflicht in Deutschland aus
  • Fraktionschef Güngör: "Haben uns den Beschluss nicht leicht gemacht"
  • Bremer CDU hat bereits am Montag eine Impfpflicht gefordert

Die Fraktion der SPD in der Bremischen Bürgerschaft fordert die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht in Deutschland. Alle Bundesbürger ab 18 Jahren sollten geimpft werden, damit weitere Corona-Wellen schon frühzeitig gebrochen werden. Wie die Fraktion schriftlich mitteilte, müsse die neue Regierungskoalition in Berlin nun offene Fragen zur juristischen und politischen Umsetzung einer Impfpflicht bis Februar 2022 klären. Man habe sich den Beschluss nicht leicht gemacht, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Mustafa Güngör in der Pressemitteilung.

Doch die aktuelle Entwicklung in ganz Deutschland zeigt leider, dass die bundesweite Impfquote nicht ausreicht, um die Pandemie dauerhaft einzudämmen.

Mustafa Güngör (SPD), Fraktionsvorsitzender

Güngör sieht keine Alternative. Ohne Impfpflicht gebe es das Szenario, dass dem großen Teil der Bevölkerung, der sich impfen hat lassen und sich damit solidarisch zeigte, wegen einer Minderheit wieder Einschränkungen droht. Auf Dauer könne das nicht gutgehen.

Gesundheitssenatorin hält Impfpflicht für kontraproduktiv

Am Montag hatte sich bereits die Bremer CDU für die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht ausgesprochen. Auch die Bürgerschaftsftraktion der Grünen hat sich dazu bekannt. Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) hält dagegen nichts von einer Pflicht zur Impfung. Das führe nur zu Widerstand und Ablehnung, so Bernhard. Man müsse skeptische Menschen vom Sinn einer Impfung überzeugen. Das sei ihrer Ansicht nach der einzig richtige Weg.

Bremer SPD-Fraktion spricht sich für bundesweite Impfpflicht aus

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 23. November 2021, 17 Uhr