Bremer Senat fördert "Sail 2025" in Bremerhaven mit 1,2 Millionen Euro

Luftaufnahme von Segelschiffen und Sportbooten in einem Hafenbecken.
Bild: DPA | Ingo Wagner
  • Bremer Senat beschließt Förderung der "Sail 2025" in Bremerhaven.
  • Maritime Veranstaltung erhält rund 1,2 Millionen Euro aus Landesmitteln.
  • Mindestens 1,2 Millionen Besucher nach Corona-Pause erwartet.

Das Land Bremen fördert die "Sail 2025" in Bremerhaven mit rund 1,2 Millionen Euro. Das hat der Bremer Senat beschlossen, wie das Wissenschafts- und Häfenressort mitteilte. Die maritime Veranstaltung ist für den 13. bis 17. August 2025 terminiert und soll sich erneut über den Alten und Neuen Hafen sowie Kaiserhafen, Seebäderkaje und Fischereihafen erstrecken. Die letzte Ausgabe der alle fünf Jahre stattfindenden Sail war wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Nachdem wir alle im Jahr 2020 darauf verzichten mussten, bin ich nun sehr froh, dass wir in drei Jahren eine maritime Veranstaltung der Extraklasse erleben werden. Die Sail ist ein echter Magnet.

Bremens Häfensenatorin Claudia Schilling lächelt in die Kamera.
Claudia Schilling (SPD), Senatorin für Wissenschaft und Häfen

Die "Sail 2015" hatte das Land mit einer ähnlichen Summe gefördert. Zu der Veranstaltung mit 270 Schiffen aus 20 Nationen waren rund 1,2 Millionen Besucher gekommen. Mit einer mindestens ebenso hohen Zahl rechnet das Ressort auch 2025. Schirmherr der Sail ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Flaggschiff wird das Segelschiff der Bundesmarine, die "Gorch Fock", sein. Zudem sollen 100 Einzelveranstaltungen, wie Konzerte und maritime Umzüge, sowie Schausteller das gesamte Stadtbild prägen.

Rückblick: So war der letzte Tag der Maritimen Tage

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 20. September 2022, 14 Uhr