Handelsverband Nordwest: Auch Bremer Händler könnten gegen 2G klagen

Bremer Einzelhändler fordern Aus für die 2G-Regelung

Bild: DPA | Oliver Berg
  • Verband erwartet Klagen Bremer Händler
  • Stimmung unter Einzelhändlern sei schlecht
  • Handelskammer Bremen befürchtet Einkaufstourismus

Der Handelsverband Nordwest rechnet auch in Bremen mit Klagen gegen die 2G-Regel im Einzelhandel. Es sei davon auszugehen, dass Bremer Händler beim Oberverwaltungsgericht klagen werden, so Jan König Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Nordwest zu buten un binnen. Die Stimmung sei schlecht, die Erwartungen ans Weihnachtsgeschäft gering – das zeige eine Umfrage des Verbands: Viele Händler beklagen, dass weniger Kunden kommen. Bis zum Nachmittag waren allerdings noch keine Klagen beim Oberverwaltungsgericht Bremen eingegangen, wie buten un binnen auf Nachfrage erfuhr.

In Niedersachsen hatte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg am Donnerstag die entsprechende Regel außer Kraft gesetzt. Die Handelskammer Bremen befürchtet, dass nach dem Lüneburger Urteil Kunden nach Niedersachsen abwandern, weil dort die 2G-Regel nicht mehr gilt. Sie fordert deshalb den Senat auf, die Konsequenzen des Urteils für das Land Bremen zu prüfen. Grundsätzlich geht die Handelskammer davon aus, dass 2G im Einzelhandel nicht nötig ist.

RückblickSo soll die 2G-Regelung mit Armbändchen in Bremerhaven funktionieren

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 17. Dezember 2021, 16 Uhr