Land Bremen setzt neue Quarantäne-Regeln in der kommenden Woche um

Eine Frau mit Mundschutz sieht durch die Terassentür nach draußen

Land Bremen setzt neue Quarantäne-Regeln in der kommenden Woche um

Bild: DPA | Joachim Bywaletz
  • Bundesrat beschließt Quarantäne-Verkürzungen
  • Senat berät darüber am Dienstag
  • Ende kommender Woche sollen die neuen Regeln im Land Bremen gelten

Der Bundesrat hat den neuen Quarantäne-Regeln zugestimmt. Bund und Länder hatten sich in der vergangenen Woche auf eine Verkürzung der Quarantäne-Zeiten verständigt. Der Bundestag hatte die neuen Regeln bereits bestätigt. Jetzt müssen sich die Länder mit den neuen Bestimmungen befassen. In Bremen wird der Senat am nächsten Dienstag über die neuen Quarantäne-Zeiten beraten. Bis Ende nächster Woche sollen die neuen Regeln dann in Bremen und Bremerhaven umgesetzt werden, heißt es aus dem Bremer Gesundheitsressort.

Durch die neuen Regeln soll die Quarantänezeit für Infizierte und Kontaktpersonen verkürzt werden. Damit soll gesichert werden, dass die kritische Infrastruktur aufrechterhalten wird. Den neuen Regeln zufolge müssen Infizierte und deren Kontaktpersonen nur noch zehn Tage in Quarantäne. Bisher waren 14 Tage üblich. Alle Betroffenen sollen sich bereits nach sieben Tagen mit einem PCR- oder Schnelltest freitesten können. Kontaktpersonen, die bereits eine Boosterimpfung erhalten haben oder innerhalb der vergangenen drei Monate vollständig geimpft oder genesen sind, müssen dann nicht mehr in Quarantäne.

Urban Legend: Gab es Quarantäne-Verstöße in Bremer Einkaufszentren?

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 14. Januar 2022, 10 Uhr