Spielabbruch nach Prügelei beim A-Jugend-Pokalspiel in Bremen-Vahr

Ein Rettungswagen fährt eine verschwommene Straße entlang.

Spielabbruch nach Prügelei beim A-Jugend-Pokalspiel in Bremen-Vahr

Bild: Imago | Gottfried Czepluch
  • Spieler schlägt nach Platzverweis zu
  • Mehrere Spieler und auch Zuschauer attackiert
  • Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen

In der Bremer Vahr ist ein Pokalspiel von zwei Bremer A-Jugend-Teams aus der Verbandsliga am Samstagnachmittag völlig außer Kontrolle geraten. Auslöser war laut Polizei eine rote Karte für einen Spieler des TuS Komet Arsten. Laut Zeugenaussagen soll der 17-Jährige beim Verlassen des Platzes einen gegnerischen Spieler vom TuS Schwachhausen niedergeschlagen und gewürgt haben. Er fühlte sich offensichtlich provoziert vom Beifall der gegnerischen Mannschaft, als er den Platz verließ.

Daraufhin kam es laut Polizei zu einer größeren Prügelei. Auch mehrere Zuschauer waren beteiligt. Der Schiedsrichter brach das Spiel daraufhin ab. Als die alarmierten Beamten eintrafen, hatte die Mannschaft aus Arsten bereits die Sportanlage verlassen. Die Polizei ermittelt nach mehreren Zeugenaussagen in acht Fällen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Dieses Thema im Programm: NEXT, Update, 3. April 2022, 10:30 Uhr