So erleben 2 Neulinge ihren Start als Abgeordnete im Bundestag

Audio vom 26. Oktober 2021
Der Plenarsaal des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude. Berlin, 25.06.2021
Bild: DPA | Sebastian Gabsch
Bild: DPA | Sebastian Gabsch

Neustart im Bundestag: Mit dabei sind auch zwei Neulinge aus Bremen und Niedersachsen, Volker Redder von der FDP und Christina-Johanne Schröder von den Grünen.

Mit dem Aufzug in den dritten Stock des Bundestags. Volker Redder von der Bremer FDP trifft man hier oben dieser Tage öfter. Auch draußen auf der Terrasse, das sei sein Lieblingsplatz, sagt er. Drinnen im Fraktionssaal warten auf Redder und die anderen Neuen das sogenannte "Boot Camp" der FDP-Fraktion. Es gibt Tipps für das Abgeordneten-Leben: Wie stellt man Leute ein, wo ist was zu finden. In Bremen ist alles ein bisschen übersichtlicher. "Das ist alles viel größer hier", erzählt Redder. Auf seiner Smartwatch zählt er nun in Berlin jeden Tag bis zu 20.000 Schritte. Und die lege er allein im Gebäude zurück.

Volker Redder will Bremen bei der Digitalisierung zum Vorreiter machen. Der 62-Jährige hat mehrere IT-Firmen gegründet – Datenbanken, Software, digitale Verwaltung – gut möglich, dass das auch im Bundestag sein Fachgebiet wird. Die ersten Lobbyisten haben sich schon bei ihm gemeldet.

Ich hätte nicht gedacht, dass Leute mir E-Mails schreiben und sagen: Mensch, wir haben uns doch schon lange nicht gesehen… Ja, es hat auch seinen Grund, dass wir uns lange nicht gesehen haben.

Bundestags-Spitzenkandidat der Bremer FDP Volker Redder
Volker Redder, FDP

Irgendwie wollen jetzt alle was von ihm, da müsse man cool bleiben, sagt Redder lachend. Cool bleiben, obwohl er, wie viele andere auch, noch kein eigenes Büro hat. Das dürfte noch einige Wochen dauern. Ein FDP-Kollege hat ihm fürs erste Asyl gewährt. Keine Seltenheit.

Ähnlich geht es auch Christina-Johanne Schröder, die für die Grünen aus Berne in der Wesermarsch im Bundestag ist. Die 37-jährige hat bisher nur einen Tisch im Büro eines anderen Grünen-Abgeordneten. Bauen und Landwirtschaft sind ihre Themen. Im Bundestag will sie sich unter anderem für faire Preise für Landwirtinnen und Landwirte einsetzen.

Rund um Bremen ist ja eine große Milchvieh-Region und man muss sich das mal überlegen: Milch ist seit 30 Jahren eigentlich nicht im Preis gestiegen.

Porträt von Christina-Johanne Schröder
Christina-Johanne Schröder, Bündnis 90/Die Grünen

Jetzt also der offizielle Anfang im Plenarsaal des Bundestages. Große Sache, auch wenn Schröder für eine Fraktionssitzung der Grünen schon dort unter dem Bundesadler gesessen hat. Doch auf die erste richtige Sitzung aller Abgeordneten freute sie sich schon im Vorfeld sehr.

Auch Volker Redder von der FDP hatte sich vorbereitet auf den festlichen Anlass. Probeweise habe er für einen Tag die Lackschuhe angezogen und sich prompt Blasen gelaufen. Er müsse sich noch etwas einfallen lassen, sagt Redder, "weil ich glaube, das wäre nicht cool, wenn ich bei der Eröffnung des Parlaments mit Turnschuhen komme."

Autor

  • Marcel Heberlein Redakteur

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Vormittag, 26. Oktober 2021, 07:40 Uhr