Die Lösungen der Parteien für die Verkehrsprobleme im Land

Brücken sind Marode, die A281 noch immer nicht fertig und die Überseestadt versinkt im Stau: Bremen braucht einfache und zukunftsorientierte Lösungen für seine Verkehrsprobleme.

Verkehrstaulnehmer an der Sielwallkreuzung
Auto oder Fahrrad: Auch darum geht es bei der Bürgerschaftswahl in Bremen. Bild: Imago | Angerer

SPD

  • Straßen, Brücken und Radwege sanieren
  • Bus und Bahn kostenlos für Kinder und Jugendliche
  • Preis des Stadttickets auf 25 Euro pro Monat senken
  • Bau eines Fernbusbahnhofs
  • Fuß und Radwegbrücke zwischen Obervieland und Hemelingen bauen
  • Fährverbindung zwischen Überseestadt und Woltmershausen schaffen
  • A281 fertigstellen

CDU

  • Weser-Fähre für Fußgänger und Radfahrer einrichten
  • Seilbahn über die Weser bauen
  • neues, digitales Parkleitsystem einrichten
  • Anzahl der Unfallschwerpunkte reduzieren
  • Brücken, Straßen, Wege und ÖPNV sanieren
  • ÖPNV ausbauen


  • kostenloses Monatsticket ab Klasse fünf
  • Zusammenarbeit mit dem Umland beim ÖPNV stärken
  • Höhere Taktfrequenz bei der Regio-S-Bahn
  • Park and Ride verbessern
  • autonomes Fahren  und Verkehrssteuerung als Leuchtturmprojekte für Bremen
  • Bau der A281 mit Priorität verfolgen

Grüne

  • autofreie Innenstadt bis 2030
  • ÖPNV-Ausbau vorantreiben
  • ÖPNV-Jahresticket für 365 Euro
  • mehr Rad- und Fußwege
  • Parkraum reduzieren und so Freiräume schaffen
  • neue Brücken über die Weser bauen
  • Fertigstellung der A281

FDP

  • Sanierungsstau bei Straßen und Brücken abbauen
  • Infrastruktur für alternative Antriebe und Autonomes Fahren schaffen
  • Erhalt der Verkehrsinsfrastruktur soll Vorrang vor Neu- und Ausbau haben
  • Grüne Welle an Hauptverkehrsadern statt Fahrverbote
  • Verkehr aus der Überseestadt besser anbinden
  • Fährverbindung zwischen Überseestadt und Woltmershausen schaffen
  • Lang-Lkw in Bremen zulassen
  • schnellstmögliche Fertigstellung der A281

Linke

  • Sanierung bestehender Brücken und Straßen - kein Neubau
  • Kostenloser ÖPNV
  • Bus- und Straßenbahnnetz ausbauen
  • Infrastruktur für E-Mobilität ausbauen
  • Radwegenetz ausbauen und sicherer machen
  • Tempo 30 vor Kitas, Schulen und Altenheimen.
  • Tempo 120 auf Bremer Autobahnen.
  • Fertigstellung der A281 aufschieben, solange andere Sanierungsarbeiten den Bremer Süden belasten

AFD

  • Neubau statt Sanierung der Lesumbrücke überprüfen
  • keine Dieselfahrverbote
  • Tempo 30 nur auf Spielstraßen und im Einmündungsbereich von Schulen
  • bessere Steuerung der Verkehrsregelung durch neue Digitaltechnik
  • Gütertransport zwischen Bremen und Bremerhaven größtmöglich auf die Weser verlagern
  • Bau eines zweiten Gleiskörpers zwischen Bremen und Bremerhaven, damit Pendler und Güterverkehr sich nicht ins Gehege kommen
  • Wiederanbindung Bremerhavens ans Fernbahnnetz (IC und ICE)
  • A281 weiterbauen

BIW

  • Straßen-, Schienen- und Wasserstraßennetz  sanieren
  • Radwegenetz modernisieren
  • Erreichbarkeit der City mit dem Auto verbessern
  • Umweltzone abschaffen
  • Tempo 30 nur in Wohngebieten
  • Kreisverkehre statt Ampelkreuzungen
  • ÖPNV in Bremerhaven ausbauen
  • Anwohnerinteressen beim Bau der A281 berücksichtigen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 8. März 2019, 9:45 Uhr