Wahlwissen kompakt: Das Wichtigste in 5 Minuten

Der Bremer Super-Wahlsonntag steht vor der Tür. Wenig Zeit? Wir erklären Ihnen in vier kurzen Videos, was Sie zum 26. Mai wissen müssen.

Person mit Personalausweis und Wahlurne
Von Bürgerschaft bis Volksentscheid: Fünf Abstimmungen stehen am 26. Mai an.

Es ist ein Wahlsonntag der besonderen Art: Insgesamt fünf Abstimmungen gehen am 26. Mai im Land Bremen über die Bühne. Das sind in der Stadt Bremen die Wahl zum Europäischen Parlament, die Bürgerschaftswahl, die Wahl der Beiräte und der Volksentscheid zur Galopprennbahn. In Bremerhaven wählen die Bürger statt der Beiräte die Stadtverordnetenversammlung.

Der Super-Wahl-Sonntag

Auch für die Wähler ist der Super-Wahltag eine Herausforderung. Der Wahlgang dürfte in diesem Jahr nach Schätzungen des Wahlamts länger dauern als üblich. Zudem deutet die große Zahl der Briefwähler auf eine hohe Wahlbeteiligung hin. Wer in Bremen wählen darf und wie die Stimmen bei Bürgerschafts- und Europawahl zu verteilen sind, erklären wir im Video.

So geht Wählen in Bremen

In der Bremischen Bürgerschaft werden alle wichtigen landespolitischen Entscheidungen für das Land Bremen getroffen. Nach der Bürgerschaftswahl ziehen 84 Abgeordnete in die Bürgerschaft ein, 69 aus Bremen, 15 aus Bremerhaven. Die wichtigsten Fakten zum Bremer Landesparlament.

Die Bremische Bürgerschaft

Das Bremer Wahlsystem ist nicht nur für die Wahlhelfer eine Herausforderung: Jeder Wähler hat fünf Stimmen, die er auf unterschiedliche Art verteilen kann. Um in die Bürgerschaft einzuziehen, muss eine Partei in Bremen oder Bremerhaven die Fünf-Prozent-Hürde nehmen. So werden die Mandate verteilt:

Das Bremer Wahlsystem

Mehr zu den Wahlen

  • Greta Block
  • Torben Ostermann
  • Marissa Kimmel

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier Läuft, 22. Mai 2019,