Infografik

Umfrage zur Bürgerschaftswahl: CDU in Bremen vor SPD

  • CDU liegt nach aktueller Umfrage von Infratest Dimap vor SPD
  • Die rot-grüne Regierungskoalition wäre abgewählt
  • Mehrere Koalitions-Möglichkeiten
Bild der Plenarsaals der Bremischen Bürgerschaft mit farbigen Balken und einer Wahlurne davor.
Rot-Grün wäre nach der aktuellen Umfrage von Infratest Dimap abgewählt. (Montage)

In Bremen würden im Moment mehr Menschen die CDU wählen als die SPD. Das ergab eine Umfrage von Infratest-Dimap, die vom Weser-Kurier in Auftrag gegeben wurde. Demnach würde die CDU bei der Wahl zur Bremischen Bürgerschaft 25 Prozent erreichen, die SPD läge einen Prozentpunkt dahinter und käme auf 24 Prozent.

Laut den Umfrage-Ergebnissen von Infratest-Dimap wäre die rot-grüne Regierungskoalition in Bremen abgewählt. Sie käme nur noch auf 42 Prozent Zustimmung. Bereits vor knapp einem Jahr zeigte eine Infratest-Umfrage, dass diese Koalition keine Mehrheit mehr hat.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Groko, Jamaika und Rot-Rot-Grün wären möglich

Die CDU gewinnt im Vergleich zur letzten Umfrage einen Prozentpunkt, die SPD verliert zwei. Den größten Sprung nach vorne konnten die Grünen machen. 18 Prozent der Befragten würden sich jetzt für sie entscheiden – das sind vier Prozentpunkte mehr im Vergleich zur letzten Umfrage. Linke, FDP und AfD gewinnen jeweils leicht.

Knapp möglich wären laut Umfrage eine große Koalition und eine Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP. Eine breitere Mehrheit gäbe es in Bremen für Rot-Rot-Grün.

Vorsicht bei Umfrageergebnissen

Die Umfrageergebnisse sind allerdings mit Vorsicht zu bewerten. Denn die statistische Ungenauigkeit liegt bei rund drei Prozentpunkten. Infratest-Dimap sieht die CDU in Bremen bei der Sonntagsfrage zum ersten Mal vorne.  Das Meinungsumfrage-Institut INSA hatte den Vorsprung bereits im Mai vergangenen Jahres vermeldet.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 8. Februar 2019, 6 Uhr