Kampfabstimmung: Ahting bleibt Verdi-Chef in Bremen und Niedersachsen

  • Knappe Mehrheit für Detlef Ahting
  • 57-Jähriger erhielt 63 von 119 Stimmen
  • Ahting leitet den Landesbezirk bereits seit 2011
Ein blonder Mann mit Schnauzbart und Brille spricht in ein Mikrofon
Detlef Ahting bleibt Verdi-Chef in Bremen und Niedersachsen. Bild: DPA | Hauke-Christian Dittrich

Der bisherige Chef der Gewerkschaft Verdi in Niedersachsen und Bremen, Detlef Ahting, wird den Landesbezirk weiter führen. Der 57-Jährige erhielt bei einer Landesbezirkskonferenz am Freitag in Hannover 63 von 119 Stimmen. Ahting setzte sich damit knapp gegen seinen Herausforderer Sebastian Wertmüller durch. Der Bezirksgeschäftsführer für Süd-Ost-Niedersachsen erhielt 56 Stimmen.

In seiner Rede verwies Detlef Ahting auf die erzielten Erfolge bei Tarifabschlüssen und gab sich selbstbewusst. Verdi müsse nun zusätzlich daran arbeiten, dass auch die Fachkompetenz der Gewerkschaft für die einzelnen Bereich wie Gesundheit, Logistik und Dienstleistungen stärker anerkannt werde.

Unser Einsatz für soziale Gerechtigkeit ist ein absoluter Markenkern.

Detlef Ahting

Ahting leitet den Landesbezirk bereits seit 2011. In Niedersachsen und Bremen zählt Verdi nach eigenen Angaben rund 244.000 Mitglieder.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 22. März 2019, 17 Uhr