Bremer Stephanibrücke für Radfahrer und Fußgänger teilweise gesperrt

  • Bremer Stephanibrücke am Mittwochmorgen teilweise für Radfahrer gesperrt
  • Lichter werden insektenfreundlicher und heller
  • Bauarbeiten dauern bis Ende Dezember
Der Fahrradweg unter der Stephanibrücke in Bremen
Ab Mittwoch können Radfahrer nur noch auf einer Seite über die Stephanibrücke fahren. Bild: Radio Bremen | Serena Bilanceri

Ab Mittwoch wird eine Seite der Stephanibrücke für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Die Brücke in Bremen-Mitte bleibt befahrbar, jedoch kann nur noch eine Brückenseite genutzt werden, so das Bremer Amt für Straßen und Verkehr. Verkehrsteilnehmer müssen sich dann eine Spur für beide Richtungen teilen.

Grund für die Sperrung ist die regelmäßige Überprüfung der Brücke. Dabei müssen der Bauzaun sowie Teile der Deckenverkleidung abgebaut werden.

Neue Beleuchtung für Stephanibrücke

Ein Spinnennetz auf der Stephanibrücke bei Nacht.
Die neuen Lichter der Stephani-Brücke sollen insektenverträglicher werden. Bild: Radio Bremen

Im Rahmen der Prüfarbeiten sollen auch die Lampen erneuert werden. Diese werden durch energieeffizientere ersetzt. Ziel ist es, dass die Brücke für Radfahrer und Fußgänger heller ausgeleuchtet wird. Laut dem Amt für Straßen und Verkehr sollen die Lichter auch verträglicher für Insekten sein.

Voraussichtlich wird die Sperrung bis Ende Dezember gehen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 25. November 2020, 23:30 Uhr