SPD nominiert Andreas Bovenschulte für Bürgerschaftswahl 2019

  • Andreas Bovenschulte für Bürgerschaftswahl 2019 nominiert
  • Bovenschulte ist derzeit Bürgermeister in Weyhe
  • Er war drei Jahre lang SPD-Landesvorsitzender in Bremen
Neuer Bürgeschaftskandidat Andreas Bovenschulte

Der derzeitige Bürgermeister von Weyhe kommt zurück nach Bremen: Der Vorstand des SPD-Unterbezirks Bremen-Stadt hat am Montagabend Andreas Bovenschulte für die Bürgerschaftswahl nominiert. Als "Seiteneinsteiger" wurden außerdem Birgit Pfeiffer, Leiterin der Freiwilligen-Agentur, und Volker Stahmann, Geschäftsführer der IG Metall Bremen, vorgeschlagen.

Wir haben mit Birgit Pfeiffer, Andreas Bovenschulte und Volker Stahmann drei hervorragende Persönlichkeiten für die SPD gewonnen. Alle drei repräsentieren große Teile unserer Stadtgesellschaft, im Engagement für Ehrenamtliche, aus dem Gewerkschaftsbereich, und mit Andreas Bovenschulte jemand mit großer politischer Erfahrung.

Carsten Sieling (SPD), Bremer Bürgermeister

Andreas Bovenschulte war von 2010 bis 2013 Landesvorsitzender der Bremer SPD. Sein großes Projekt war die Rekommunalisierung der Netze. Über Jahre befeuerte er die Debatte, wollte mehr Bremer Einfluss bei der Infrastruktur. Heute ist Bremen an Wesernetz beteiligt. Seit vier Jahren ist der 52-Jährige nun Bürgermeister von Weyhe. Zuvor war er dort sieben Jahre lang Erster Gemeinderat. Als Gemeindebürgermeister brachte er im ÖPNV eine Art Bürgerticket voran, um den Bus- und Bahnverkehr zu fördern und die vom Berufsverkehr belasteten Straßen zu entlasten.

Bovenschulte will Wahlkampf nach Feierabend machen

Noch ist unklar, welche Rolle Bovenschulte künftig in Bremen spielen wird. Bürgermeister Carsten Sieling schätzt ihn wegen seiner wirtschaftspolitischen Sachkompetenz. Sowohl Sieling als auch er selbst ließen sich allerdings am Montagabend nicht in die Karten schauen.

Mein Ziel ist es, im Team Sieling zu spielen, mitzuhelfen und dazu beizutragen, dass die SPD die kommende Bürgerschaftswahl gewinnt, dass die SPD die führende politische Kraft in Bremen bleibt. Genau deshalb habe ich gesagt: 'Ja, ich bin bereit, wenn ich denn vorgeschlagen werde, für die Bürgerschaft zu kandidieren'.

Andreas Bovenschulte

Die SPD sei insgesamt in einer schwierigen Lage, sagte Bovenschulte zu seiner Motivation. Außerdem fühle er sich als ehemaliger SPD-Landesvorsitzender sehr mit Bremen verbunden. "Ich möchte mich der Verantwortung nicht entziehen." Sein Amt in Weyhe soll nicht unter einer Kandidatur für die Bürgerschaftswahl im kommenden Jahr leiden. "Hauptamtlich steht natürlich meine berufliche Tätigkeit in Weyhe im Vordergrund. Und das andere muss sich nach Feierabend und am Wochenende abspielen."

Das ganze Interview: Darum kommt Andreas Bovenschulte zurück

Andreas Bovenschulte

Das ganze Interview: Das sagt Bürgermeister Sieling

Carsten Sieling im Gespräch mit buten un binnen.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 18. Juni 2018, 19:30 Uhr