Bremen zahlt rund 270 zugezogenen Azubis Begrüßungsgeld

  • Begrüßungsgeld für zugezogene Auszubildende laut Senat erfolgreich
  • Maßnahme im April 2018 vom Wirtschaftsressort eingeführt
  • Zugezogene Studenten erhalten schon seit 15 Jahren Begrüßungsgeld
Ein Auszubildender zum Industriemechaniker prüft mittels einer Schieblehre das Maß des von ihm angefertigten Werkstücks.
Zugezogene Azubis profitieren vom Begrüßungsgeld des Landes Bremen. Bild: DPA | Stephan Goerlich/Imagebroker

Das vor einem Jahr eingeführte Begrüßungsgeld für junge Auszubildende, die nach Bremen oder Bremerhaven ziehen, wird dem Wirtschaftsressort zufolge gut angenommen. Demnach haben seit April vergangenen Jahres rund 270 junge Menschen das Begrüßungsgeld in Höhe von 150 Euro beantragt.

Auszubildende, die für ihre Ausbildung nach Bremen oder Bremerhaven ziehen, können das Geld beim Service-Center der Uni Bremen beantragen. Für Studenten gibt es die 150 Euro Begrüßungsgeld in Bremen schon seit 15 Jahren.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 18. April 2019, 13 Uhr