Corona-Ausbruch in Loxstedter Schlachthof – 24 Mitarbeiter positiv

  • Infizierte Mitarbeiter und Kontaktpersonen in Quarantäne
  • Infektionen wurden nach Weihnachtsurlaub festgestellt
  • Schlachtbetrieb testet seit Ende Dezember alle Mitarbeiter täglich
Mitarbeiter verpacken zerlegte Schweinekeulen im Schlachtbetrieb.
In dem Schlachtbetrieb in Loxstedt hat der Corona-Ausbruch auch Auswirkungen auf die aktuelle Produktion. (Symbolbild) Bild: DPA | Jan Woitas

In einem Schlachtbetrieb der Gemeinde Loxstedt im Landkreis Cuxhaven gibt es 24 Corona-Fälle. Laut dem Unternehmen handelt es sich größtenteils um Mitarbeiter, die aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekehrt waren und dann positiv getestet wurden. Sie seien nun zu Hause in Quarantäne, ebenso wie die unmittelbaren Kontaktpersonen. Das hat dem Unternehmen zufolge auch Auswirkungen auf die aktuelle Produktion.

Seit Ende Dezember teste man alle Mitarbeiter täglich. Dabei seien auch die aktuellen Infektionen entdeckt worden.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 14. Januar 2021, 6 Uhr