Nach 2 Jahren kehrt die Bremische Bürgerschaft heute zurück nach Hause

Audio vom 15. September 2021
Das Haus der Bremischen Bürgerschaft von außen.
Bild: DPA | Schoening
Bild: DPA | Schoening
  • Landesparlament tagt wieder im Plenarsaal am Marktplatz
  • Sanierung kostete etwa zehn Millionen Euro
  • Parlament wich unter anderem in die Stadthalle Bremerhaven aus

Erstmals seit mehr als zwei Jahren wird das Bremer Landesparlament wieder in der Bürgerschaft tagen. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude am Marktplatz wurde über rund anderthalb Jahre renoviert.

Der Sitzungssaal der Bremischen Bürgerschaft bei einer Sitzung der Stadtbürgerschaft nach der Renovierung.
Die Stadtbürgerschaft hat schon am Mittwoch im renovierten Sitzungssaal getagt. Bild: Rado Bremen

Dabei wurde nach Angaben einer Sprecherin vor allem in einen modernen Brandschutz und die Digitalisierung investiert. Die Kosten dafür lagen bei etwa zehn Millionen Euro.

Wegen dieser Sanierungsarbeiten und auch aus Platzgründen wegen der Corona-Pandemie hatte die Bürgerschaft in den vergangenen Monaten vorübergehend an anderen Orten getagt – unter anderem im Rathaus und den Bremer Messehallen, sowie in der Stadthalle Bremerhaven.

Warum man der Bürgerschaft kaum ansieht, dass sie saniert wurde

Video vom 18. Dezember 2020
Die renovierte Bürgerschaft.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 15. September 2021, 6 Uhr