Bovenschulte hält in der Bremischen Bürgerschaft Regierungserklärung

  • Bürgerschaft debattiert Lockerungen für Geimpfte und Genesene
  • Maskenpflicht an Bremer Grundschulen außerdem Thema
  • Neue Verordnung wird auch Testplicht in Unternehmen beinhalten
Andreas Bovenschulte (SPD), Bürgermeister von Bremen, hält im Landesparlament eine Regierungserklärung zu den aktuellen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie.
Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) wird heute Nachmittag in der Bremischen Bürgerschaft eine Regierungserklärung abgeben. Bild: DPA | Sina Schuldt

Die Bremische Bürgerschaft befasst sich am Nachmittag mit den aktuellen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie. Unter anderem geht es um Lockerungen für Geimpfte und Genesene.

Der Bremer Senat hatte in dieser Woche Erleichterungen für vollständig Geimpfte beschlossen. Sie sollen künftig keine Corona-Tests mehr vorlegen müssen. Das gilt auch für Menschen, die in den letzten sechs Monaten von Covid-19 genesen sind. Über die geänderte Corona-Verordnung wird heute noch in der Bürgerschaft debattiert, Bremens Bürgermeister Bovenschulte will dazu eine Regierungserklärung abgeben.

Inzidenzwerte sinken in Bremen und Bremerhaven

Mit der Verordnung setzt Bremen auch die Testpflicht in Unternehmen um. Zukünftig müssen Firmen ihren Angestellten nicht nur Tests anbieten – die Mitarbeitenden sind jetzt auch verpflichtet, sie tatsächlich durchzuführen. Ein weiterer Punkt ist die Maskenpflicht an Grundschulen – nachdem ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts sie außer Kraft gesetzt hatte, soll sie nun wieder gelten.

Die Inzidenzwerte in Bremen und Bremerhaven sind rückläufig, lagen aber zuletzt in beiden Städten noch über 100.

Wie sehen Bremens Öffnungspläne aus?

Video vom 5. Mai 2021
Der Gastronom Willy Reinhard steht draußen vor seinem Restaurant im Interview.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 6. Mai 2021, 7 Uhr