Bremer Polizei stellt insgesamt 24 Raser in der Überseestadt

  • 26-Jähriger rast mit 128 Stundenkilometer durch Bremen
  • Pizza-Bote rund 60 Stundenkilometer zu schnell
  • Polizisten ahnden zwei Posing-Verstöße
Ein weißes Auto fährt in der Abenddämmerung.
Bild: DPA | Wolfram Steinberg
Bild: DPA | Wolfram Steinberg

Bei Geschwindigkeitskontrollen in der Überseestadt hat die Bremer Polizei Donnerstag 24 Raser erwischt. Spitzenreiter war ein 26-Jähriger, der mit 128 Stundenkilometer statt der erlaubten 50 unterwegs war. Er bekommt dafür ein Bußgeld von 680 Euro und muss seinen Führerschein für drei Monate abgeben.

Auch ein Pizza-Bote muss mit deutlichen Konsequenzen rechnen. Er wurde mit rund 60 Stundenkilometern zu viel geschnappt. Außerdem ahndeten die Einsatzkräfte auch drei Verstöße wegen Posing. Zwei Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 21. Mai, 14 Uhr