Rekord: So viele Mitglieder bei den Bremer Grünen wie noch nie

  • Mehr als 800 Bremer bei den Grünen aktiv
  • Rund 100 Partei-Mitglieder mehr als im Vorjahr
  • Entwicklung entspricht dem bundesweiten Trend
"grüne Bremen Landesmitgliederversammlung" ist auf einem Schild der Grünen zu lesen.
Dem Bundestrend folgend, engagieren sich auch in Bremen immer mehr Menschen bei den Grünen.

In Bremen engagieren sich aktuell mehr als 800 Menschen bei den Grünen – laut Landesverband ein Plus von knapp 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. "Es sind mehr als 100 Menschen neu in die Partei eingetreten in 2018", sagte Linda Neddermann, Sprecherin der Bremer Grünen, zu buten un binnen. "Mehr als 800 waren wir noch nie." Viele Leute hätten deutlich mehr Lust auf Politik, was unter anderem mit Aufreger-Themen auf der Bundesebene zusammenhänge – etwa dem Kohleausstieg. In Niedersachsen waren Ende 2018 insgesamt 7.634 Menschen bei den Grünen organisiert. Die 628 neuen Mitglieder entsprechen einem Zuwachs von 9,12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der positive Trend entspricht der bundesweiten Entwicklung. Im vergangenen Jahr ist die Mitgliederzahl deutschlandweit um knapp 16 Prozent gewachsen, auf insgesamt rund 75.000 Mitglieder.

Die größte Partei im Land Bremen bleibt indes die SPD mit mehr als 4.200 Mitgliedern, auch wenn die Mitgliederzahl Ende 2018 um rund 0,7 Prozent niedriger lag als im Jahr zuvor. Die CDU zählt mehr als 2.100 Mitglieder und verlor rund 1,6 Prozent. Die FDP kommt auf 385 Mitglieder. Das sind 3,5 Prozent mehr als Ende 2017.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 25. Februar 2019, 12 Uhr