Bremer Mercedes-Werk fährt Produktion ab Montag wieder hoch

  • Bremer Werk fährt die Produktion ab Montag wieder hoch
  • Lieferengpässe bei Elektronikchips sorgten für Kurzarbeit
  • Problem betrifft auch andere Autobauer
Eine grüne Ampel leuchtet vor dem Logo vom Mercedes-Benz auf dem Mercedes-Werk in Bremen.
Eine Woche lief das Bremer Mercedes-Werk nicht unter voller Last. Das ändert sich ab Montag. Bild: DPA | Sina Schuldt

Nach einer Woche Kurzarbeit fährt das Bremer Mercedes-Werk seine Produktion kommende Woche wieder hoch. Der Autobauer hatte die Fertigung kurzfristig wegen Lieferengpässen bei Halbleitern reduziert. Die Werke in Bremen und Rastatt liefen nun planmäßig wieder an, teilte Daimler mit.

Bundesregierung schaltet sich ein

Falls notwendig werde man aber auch künftig auf etwaige Nachschubprobleme reagieren. Mercedes ist ebenso wie VW und Audi von einem weltweiten Mangel an Elektronikchips betroffen. Die Bundesregierung bemüht sich deshalb um zusätzliche Lieferungen aus Taiwan.

Mercedes-Werk Bremen macht im Februar eine Woche fast komplett dicht

Video vom 15. Januar 2021
Das graue Gebäude des Mercedes-Werk in Bremen. Auf dem Dach der silbernen Mercedes-Stern.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 4. Februar 2021, 20 Uhr