Lokführerstreik führt heute wieder zu Zugausfällen in Bremen

Lokführerstreik führt in Bremen auch heute zu Zugausfällen

Audio vom 24. August 2021
Zugausfälle auf Anzeigetafel am Bahnhof
Bild: DPA | Peter Steffen
Bild: DPA | Peter Steffen
  • An diesem Dienstag fallen in Bremen erneut die meisten Fernzüge aus
  • Auch einige Regionalverbindungen hat die Deutsche Bahn gestrichen
  • Nordwestbahn und Metronom fahren hingegen nach Plan

Wegen des Lokführerstreiks bei der Deutschen Bahn fallen auch am Dienstag in Bremen die meisten Fernzüge aus. Nur Köln und Hamburg sind alle zwei Stunden ab Bremen zu erreichen. Auch einige Regionalverbindungen hat die Bahn gestrichen. Nordwestbahn und Metronom fahren aber.

Schon am Montag waren zahlreiche Nah- und Fernverbindungen ausgefallen. Die Gewerkschaft der Lokomotivführer Nord, in der Bahnbeschäftigte aus Bremen, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein organisiert sind, hatte die ersten Streiktage daraufhin als erfolgreich bezeichnet.

Unterdessen hat der frühere Schlichter Bodo Ramelow (Linke) der Deutschen Bahn vorgeworfen, sie handele im aktuellen Tarifkonflikt unprofessionell. Einen Corona-Bonus anzubieten, aber keine Zahl zu nennen, mache es der Gewerkschaft GdL schwer, darauf einzugehen.

Erneuter Bahnstreik: Trügerische Harmonie am Bremer Hauptbahnhof

Video vom 23. August 2021
Eine Gruppe aus sechs Leuten halten ein Wir Streicken Banner der GDL in den Händen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 24. August 2021, 6 Uhr