Bildungsmonitor: Bremen rutscht auf letzten Platz ab

Bildungsmonitor: Bremen rutscht auf letzten Platz ab

Audio vom 18. August 2021
Schüler schreibt in ein Arbeitsheft (Archivbild)
Bild: DPA | Chromorange/Udo Herrmann
Bild: DPA | Chromorange/Udo Herrmann
  • Bremen im Ländervergleich auf Rang 16
  • Bremer Schüler schneiden bei Kompetenztests schwach ab
  • Land hat aber Stärken im Hochschulbereich und bei MINT-Fächern

Bremen ist aus Sicht der wirtschaftsnahen "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" (INSM) Schlusslicht beim jährlichen Vergleich der Bildungssysteme in Deutschland. Das kleinste Bundesland reiht sich demnach hinter Brandenburg, dem letztjährigen Schlusslicht Sachsen-Anhalt und Berlin ein. Wie in den Vorjahren führt Sachsen das Bildungsranking an. Hinter dem Freistaat folgen Bayern, Hamburg und Thüringen.

In der Vergleichsstudie, die das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) im Auftrag der INSM durchgeführt hat, werden 93 Indikatoren in 12 Handlungsfeldern analysiert. So wurde bewertet, inwieweit ein Bundesland Bildungsarmut reduziert, zur Fachkräftesicherung beiträgt und wirtschaftliches Wachstum fördert.

Bremer Schüler schwach – Akademiker stark

Bremen hat der Studie zufolge Schwächen in Bezug auf Bildungsarmut und Schulqualität sowie in den Bereichen Integration und Förderinfrastruktur. So erreichen Bremer Schülerinnen und Schüler im Schnitt schlechtere Ergebnisse in den Kompetenztests in Mathe, Naturwissenschaften und Lesen. Der Anteil der Ganztagsschüler an allen Schülern liegt zudem unter dem Bundesdurchschnitt.

Doch Bremen weist auch Stärken auf. Das Land rangiert im Bereich Hochschule und MINT – also in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – auf Platz 1 der Liste. Darüber hinaus werden in Bremen, gemessen an der akademischen Wohnbevölkerung, die meisten Akademiker ausgebildet. Der Anteil der Wissenschaftler am Gesamtpersonal der Hochschulen ist zudem der höchste in Deutschland. Nicht zuletzt weist Bremen eine gute Betreuungsrelation in Kindergärten auf, heißt es in der Studie.

Bildungsstudie Vera deckt Schwächen bei Bremer Achtklässlern auf

Video vom 22. Juli 2021
Tafel mit Aufschrift Bildung
Bild: DPA | Klaus Ohlenschläger
Bild: DPA | Klaus Ohlenschläger

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, Next am Nachmittag, 18. August 2021, 17:20 Uhr