Bremer Grüne wollen Kappert-Gonther wieder nach Berlin schicken

  • 54-Jährige als Direktkandidatin nominiert
  • Briefwahl muss Ergebnis noch bestätigen
  • Kommende Woche soll Entscheidung zu zweitem Wahlkreis fallen
Eine blonde Frau hält eine Rede
Kirsten Kappert-Gonther sitzt seit 2017 im Bundestag. Bild: DPA | Britta Pedersen

Die Bremer Grünen haben Kirsten Kappert-Gonther als Direktkandidatin für die Bundestagswahl im September nominiert. Die Gesundheitspolitikerin wurde Online für den Wahlkreis 54 aufgestellt. Das Ergebnis muss noch per Briefwahl bestätigt werden.

Kappert-Gonther ist seit 2017 Bundestagsabgeordnete. Sie war damals über einen Listenplatz eingezogen. Kommende Woche wollen die Grünen festlegen, wer für den Wahlkreis 55 Bremen/Bremerhaven antritt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 9. März 2021, 7 Uhr