Bremer Grüne erwarten mehr Tempo bei der Impfung von Schülern

Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuz impfen Schüler der Landrat-Gruber-Schule im Kreis Darmstadt-Dieburg.
Nach Ansicht der Grünen-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft darf Bremen bei den Impfungen von Schülerinnen und Schülern keine Zeit verlieren. Bild: DPA | Helmut Fricke
  • Grüne: Schüler müssen schnell geimpft werden
  • Impfungen helfen laut Grünen, den Schulbetrieb zu sichern
  • Gesundheitssenatorin hatte Impfungen für Schüler in Aussicht gestellt

Die Fraktion der Grünen in der Bremischen Bürgerschaft fordert, während der Sommerferien die Weichen für einen sicheren Betrieb von Kindertagesstätten und Schulen zu stellen. Um dieses Ziel zu erreichen, machen die Grünen jetzt Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhrad (Linke) Druck: Die von ihrem Haus angekündigte Impfstraße im Impfzentrum eigens für Jugendliche müsse unverzüglich bereitgestellt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Grünen-Fraktion.

Das sind wir den Jugendlichen, die nun schon so lange unter massiven Einschränkungen durch die Corona-Pandemie leiden müssen, einfach schuldig.

Solveig Eschen (Grüne), kinderpolitische Sprecherin

Darüber hinaus sollten aber auch mobile Teams die Schulen nach den Ferien aufsuchen und Schüler sowie deren Angehörige impfen. Nur so könnten nach Ansicht des bildungspolitischen Sprechers der Grünen, Christopher Hupe, auch in weit vom Impfzentrum entfernten Stadtteilen niedrigschwellige Impfangebote gemacht werden.

RKI: Vor allem junge Menschen stecken sich an

Laut Robert Koch-Institut (RKI) stecken sich derzeit vor allem junge Leute mit dem Coronavirus an. Daher würden die Infektionszahlen derzeit auch wieder ansteigen. Während sich die Werte bei Menschen über 60 laut RKI nur ganz wenig veränderten, steigen sie bei den 15- bis 34-Jährigen.

Vergangene Woche hatte Gesundheitssenatorin Bernhard angekündigt, dass allen 12- bis 15-Jährigen im Land Bremen ein Impfangebot gemacht werden soll. Wann genau die Impfungen stattfinden sollen ist noch unklar. In Niedersachsen gab es bereits an mehrere Orten Impfaktionen für 12- bis 15-Jährige.

Vorbereitung auf den Pandemie-Herbst: Das fordern Bremer Schüler

Video vom 2. Juli 2021
Schülerinnen und Schüler sitzen in einem Klassenraum.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 23. Juli 2021, 19:30 Uhr