Anstrich und Innenausbau: Fassmer-Werft saniert "Gorch Fock"

  • Das gab der Vorstand der Elsflether Werft bekannt
  • Am Donnerstag soll die Gorch Fock aus dem Wasser gehoben werden
  • Marineschulschiff soll trotz aus dem Ruder gelaufener Kosten fertig gebaut werden
Eine Aufnahme der ausgedockten Gorch Fock.
Das Segelschulschiff hatte lange in einem Dock in Bremerhaven gelegen, bevor es nach Brake geschleppt wurde.

Das Marineschulschiff "Gorch Fock" soll bei der Fassmer-Werft in Berne an der Unterweser weiter instandgesetzt werden. Das sagte der Vorstand der zuständigen Elsflether Werft, Axel Birk, am Dienstag. In Berne solle das Schiff in der Halle von Fassmer weiß gestrichen werden. Auch die Innenausstattung werde dort eingebaut.

Am Donnerstag werde die "Gorch Fock" aus dem Wasser gehoben. "Wo die Masten gestellt werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden", sagte Birk. Die insolvente Elsflether Werft musste als Generalunternehmer entscheiden, mit welchen Subunternehmern das Schiff fertiggebaut wird. Das Bundesverteidigungsministerium hatte beschlossen, die Arbeiten trotz der aus dem Ruder gelaufenen Kosten zu vollenden.

"Gorch Fock" wird nach Berne manövriert

"Gorch Fock" wird von zwei Schleppern nach Berne manövriert

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 9. Juli 2019, 10 Uhr