Galeria Kaufhof in Bremen ist zu – so geht es jetzt weiter

  • Galeria Kaufhof hat seine Tore in Bremen geschlossen
  • Vermieter hat Pläne für eine Zwischennutzung
  • Senat befürchtet Lädensterben in der Innenstadt
Galeria Kaufhof in der Bremer Innenstadt.
Das Gebäude soll künftig für eine Möbelkette und für kleines Läden genutzt werden. Bild: Radio Bremen | Martin von Minden

Galeria Kaufhof in Bremen hat endgültig seine Tore geschlossen. Ende Oktober sollen die Flächen am Standort in der Papenstraße dem Vermieter übergeben werden. Dieser hat nach eigenen Angaben bereits einen Nachmieter gefunden. Eine Möbelkette soll in zwei Etagen einziehen – vorerst zeitlich begrenzt.

Außerdem plant der Eigentümer in einer weiteren Etage, kleine Flächen für unterschiedliche Mieter anzubieten, ein sogenanntes Shop-in-Shop-Konzept. Wann die Möbelkette und die kleinen Läden eröffnen, ist allerdings noch nicht geklärt. Der große Elektronikladen und der Supermarkt, die seit Jahren im Gebäude sind, bleiben dort.

City-Initiative plant 13,2 Millionen Euro für Innenstadt ein

Bremens Bausenatorin Maike Schaefer (Grüne) und die Bremer City-Initiative begrüßen, dass die Immobilie offenbar weiter genutzt wird. Der Senat befürchtet jedoch, dass aufgrund der Coronapandemie in der Innenstadt noch einige Läden dicht machen müssen. Um dies zu verhindern, ist im August ein Aktionsprogramm beschlossen worden. Unter anderem sucht die Wirtschaftsförderung Bremen eine Gewerbefläche, damit dort Start-Ups mit wenig Geld ihren eigenen Laden eröffnen können. Zudem soll es am Domshof mehr Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder ein Food-Court geben.

Ob das in Zeiten von Corona überhaupt möglich ist, ist allerdings noch nicht geklärt. Die Martinistraße soll enger mit Innenstadt und Schlachte verbunden werden. In der Fußgängerzone will der Senat mehr Sitzbänke und Pflanzenkübel aufstellen. Insgesamt sind dafür 13,2 Millionen Euro eingeplant. Für die City-Initiative seien diese Schritte ein richtiges Signal, um die Innenstadt aufzuwerten.

Das sagt Architekt Alexis Angelis zu den Plänen für die Bremer City

Video vom 4. Oktober 2020
Alexis Angelis im Studio von buten un binnen
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 15. Oktober 2020, 11 Uhr