Wetter und Streiks sorgten für zahlreiche Flugausfälle

  • Im ersten Halbjahr 2018 sind bereits 307 Flüge in Bremen gestrichen worden
  • Das sind jetzt schon fast so viele wie im Vorjahr
  • Flughäfen bundesweit betroffen
Fluggäste checken am Bremer Airport ein (Archivbild)
Im ersten Halbjahr 2018 sind bereits 307 Flüge in Bremen gestrichen worden. Bild: DPA | Jörg Sabach

Im Jahr 2018 sind von Januar bis einschließlich Juni 307 von insgesamt 11.081 Flügen (2,8 Prozent) gestrichen worden. Das teilt der Bremen Airport auf Nachfrage von buten un binnen mit. Das sind schon fast so viele Flugstreichungen wie im ganzen letzten Jahr. 2017 waren insgesamt 325 von 22.600 Flügen ausgefallen. Das ist eine Quote von 1,4 Prozent.

Grund für die vielen Flugstreichungen seien vor allem die schlechten Wetterbedingungen und die Streiks im ersten Halbjahr, so eine Sprecherin des Bremen Airports. Das sei aber kein Bremer Problem, sondern betreffe Flughäfen bundesweit. Einen Trend könne man aus den Zahlen auch nicht ablesen. Wenn es keine weiteren Vorkommnisse dieser Art gibt, könne sich die Gesamtzahl am Jahresende durchaus auf das Level der Vorjahre einpendeln, so die Sprecherin weiter.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 12. Juli 2018, 19:30 Uhr