Senat beschließt Verbot von Böllern und Raketen in Bremen

  • Bremer Senat verbietet das Abbrennen von Böllern und Raketen an Silvester
  • Verbot gilt auch für alte Böller aus vergangenen Jahren
  • In Niedersachsen wurde eine Böllerverbot gerichtlich außer Kraft gesetzt
Video vom 22. Dezember 2020
Das Silvesterfeuerwerk an der Schlachte
Bild: Radio Bremen

Der Bremer Senat hat ein Böllerverbot beschlossen. An Silvester dürfen in Bremen keine Raketen und Knaller gezündet werden. Das hat eine Sprecherin des Innenressorts buten un binnen bestätigt. Auch alte Böller aus vergangenen Jahren dürfen nicht abgefeuert werden. Erlaubt sind lediglich Tischfeuerwerke und Knallerbsen. Bei einem Verstoß gegen die Verordnung drohen laut Innenressort Bußgelder in Höhe von 100 Euro fürs Abrennen sowie 50 Euro fürs Mitführen von Feuerwerk.

"Die Erfahrungen zeigen, dass kaum jemand allein ein Feuerwerk abbrennt", sagte Innensenator Ulrich Mäurer (SPD). Menschenansammlungen müssten aber dringend verhindert werden. Zudem dürfe es keine zusätzliche Belastung der Krankenhäuser durch Unfälle mit Böllern und Raketen geben.

Alles, was in den Krankenhäusern und im Rettungsdienst noch obendrauf kommen könnte und was wir verhindern können, gilt es zu verhindern.

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD)

In Niedersachsen wurde in der vergangenen Woche ein generelles Böllerverbot außer Kraft gesetzt. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hatte zuvor entschieden, dass ein grundsätzliches Verbot als Infektionsschutzmaßnahme nicht notwendig ist. Laut Bremer Innenressort gibt es aber ähnlich strenge Regelungen in Hamburg, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz. "Wir müssen einfach anerkennen, dass wir derzeit drängendere Probleme haben, die es zu bewältigen gibt", sagte Mäurer. "Ein Jahreswechsel mal ohne Knallerei ist sicherlich auch für die Fans eines Feuerwerks zu ertragen."

Rückblick: Comet in Bremerhaven fürchtet um Zukunft

Video vom 14. Dezember 2020
Das Schild des Feuerwerksherrsteller Comet an der Fassade einer Filiale.
Bild: Rasio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 22. Dezember 2020, 19:30 Uhr