Möwenstreit: Einsicht bei Versandhändler Eurapon?

  • Versandhändler Eurapon will Netze vom Dach entfernen
  • Unternehmen gibt sich überrascht, dass dort Hunderte Möwen zu Schaden kamen
  • Dienstleister soll verantwortlich dafür sein
Möwe auf dem Dach eines Industriegebäudes, unter dem gespannten Netz.
Bild: Thomas Kuppel

Die Online-Versandapotheke Eurapon will die auf dem Dach des Firmensitzes in Habenhausen gespannten Netze wieder entfernen lassen. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstagmorgen mit.

In einer kurzen Mitteilung hieß es: "Am frühen Vormittag des 13.06.2018 konnten wir das Hallendach der eurapon mit technischem Gerät besteigen. Zu unserem großen Entsetzen konnten wir sehen, dass Möwen zu Schaden gekommen sind. Ein sofortiger Abbau war dem Dienstleister entgegen unserem Wunsch heute früh nicht möglich."

Über die Zustände vor Ort hatten bereits vor zehn Tagen die Naturschützer des NABU aufmerksam gemacht. Eurapon stritt daraufhin ab, dass es auf dem Dach überhaupt Möwen gegeben hatte.

"Wir bedauern sehr, dass Vögel nach dem Netzaufbau zu Schaden gekommen sind"

Pressemitteilung von Eurapon

Die DocMorris-Tochter schreibt nun: "Wir bedauern sehr, dass Vögel nach dem Netzaufbau zu Schaden gekommen sind." Und weiter: Eurapon wolle "in jedem Fall verhindern, dass weiter Vögel durch das aufgespannte Netz zu Schaden kommen." Das Unternehmen schließe sich der Sicht des NABU in diesem Punkt an.

Vögel unter dem Netz gefangen

Dass mehrere Möwen nach dem Spannen der Netze durch Lücken in der Konstruktion geschlüpft sind, zeigen Bilder und Augenzeugenberichte. Diese Möwen sind jetzt zwischen Hallendach und Netzaufbau gefangen.

Das ursprüngliche Anliegen des NABU und anderer Tierschützer wird hingegen vom Unternehmen nicht angesprochen: die dem Aufspannen mutmaßlich vorausgegangene Vertreibung einer Möwenkolonie vom Firmendach. Auch der Tod zahlreicher offenbar vom Dach entfernter Möwenküken wird von Eurapon nicht erwähnt.

Die Verantwortung gibt das Unternehmen vielmehr an jenen Dienstleister weiter, der das Netz aufgespannt hatte: "Was die Qualität des Aufbaus angeht, hatten wir uns an einen spezialisierten Dienstleister gewandt, der diverse Referenzen ausweist und somit fachliche Kompetenz vorausgesetzt."

  • Kristian Klooß

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 14. Juni 2018, 23:20 Uhr